Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Mannschaftsbus von Olympique Lyon angegriffen - Niederlage in Marseille trotz Aufwärtstrend

Der Mannschaftsbus von Olympique Lyon wurde bei einem Angriff beschädigt

Der Mannschaftsbus von Olympique Lyon wurde bei einem Angriff beschädigt
Copyright: imago images / PanoramiC

Der Mannschaftsbus des französischen Fußball-Clubs Olympique Lyon ist vor dem Auswärtsspiel bei Olympique Marseille von Unbekannten angegriffen worden. Mehrere Scheiben wurden bei der Attacke beschädigt, wie der Champions-League-Gegner von RB Leipzig mitteilte.

Olympique Lyon beginnt sich unter Rudi Garcia zu stabilisieren

Die Mannschaft um Trainer Rudi Garcia sei zwar unverletzt geblieben, ihre Sicherheit habe jedoch während der Anreise nicht komplett gewährleistet werden können. Zuvor soll es nach Club-Angaben bereits in den sozialen Netzwerken Drohungen gegen das Team gegeben haben.

Die Partie in Marseille verlor Lyon mit 1:2 (0:2) und liegt damit nur auf dem 14. Tabellenplatz der Ligue 1. Seit der Übernahme des Teams durch den ehemaligen Marseille-Coach Rudi Garcia läuft es für Lyon allerdings etwas besser. In vier Ligaspielen konnte Lyon zweimal gewinnen und nach zuvor neun Punkten aus neun Spielen sieben Punkte holen. In der Champions League hat man nach dem 3:1 gegen Benfica Lissabon noch alle Chancen auf das Achtelfinale.

Benfica und Zenit führen ihre Ligen an

Benfica befindet sich derweil in der portugiesischen Liga in der Erfolgsspur. Am Wochenende feierte der Klub, der RB Leipzigs nächster Gegner in der Champions League ist (27.11.2019, 21.00 Uhr), einen 2:1-Sieg bei CD Santa Clara, der achte Sieg in der Primeira Liga am Stück. Damit liegt Benfica auf Rang 1, zwei Punkte vor dem FC Porto.

Weiter in der Erfolgsspur ist im nationalen Wettbewerb auch Zenit St. Petersburg. Nach dem 0:2 in der Champions League gegen RB Leipzig gewann der russische Meister das Auswärtsspiel bei Arsenal Tula mit 1:0 und liegt damit nach 16 Spielen schon fünf Punkte vor Lok Moskau an der Spitze der Tabelle.

(RBlive/ mki/ dpa)

Das könnte Dich auch interessieren