Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Mit Zuckerguss nach Dortmund: RB-Coach Nagelsmann lobt den Gegner

Highflyer: Das Topspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund

Highflyer: Das Topspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund
Copyright: Imago/Sven Simon

Wenige Stunden vor dem Anpfiff der attraktivsten Partie zum Ende der Hinrunde an diesem Wochenende, dem Spiel von RB Leipzig bei Borussia Dortmund heute Abend (20.30 Uhr), versprach Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann ein Duell, bei dem beide Mannschaften "Vollgas" geben werden. "Das wird ganz, ganz interessant."

Schaffte der BVB die Wende durch Umstellung?

Der 32-JĂ€hrige zuckerte den Kontrahenten am Donnerstag auf der Pressekonferenz mit Lob regelrecht ein. „Der BVB ist eine außergewöhnlich gute Mannschaft mit unglaublichem Tempo, sehr viel Spielwitz in der Offensive und gespickt mit viel Talent und Erfahrung. Sie haben auch eine klare Idee mit einem 3-4-3 als Grundordnung oder einem 4-2-3-1 oder was auch immer. Da sind sie sehr variabel. Ein ganz toller Kader, der uns viel abverlangen wird."

Nagelsmann hofft natĂŒrlich trotzdem, dass die Partie zugunsten seines Kaders verlĂ€uft. Vergangenes Jahr ging sie noch mit 1:4 verloren. Doch der BVB zeigt in dieser Saison ein anderes Gesicht, wechselhaft, mit Höhen und Tiefen, was Trainer Lucien Favre vor einem Monat fast den Job gekostet hĂ€tte. Eine Umstellung auf Dreierkette in der der letzten Abwehrreihe habe die Wende gebracht, heißt es jetzt - ein wenig gegen den Willen des Schweizers, der eine eher offensivere Spielweise bevorzuge.

RB Leipzig auf Augenhöhe mit Borussia Dortmund

Der Chefttrainer der Sachsen glaubt allerdings nicht, dass die angebliche SystemverÀnderung einen essenziell anderen BVB hervorgebracht hat. "Ich nehme sie nicht anders war, als in der Phase, in der die Ergebnisse nicht so gestimmt haben", sagte der Trainer, der versprach: "Wir werden auch Vollgas geben. Deshalb wird das ein ganz, ganz interessantes Match", das wahrscheinlich von Kleinigkeiten entschieden wird. "Wir begegnen uns auf Augenhöhe und deshalb wird die Tagesform und werden Einzelaktionen den Ausschlag geben."

Ein ganz toller Kader"
RB-Trainer Julian Nagelsmann ĂŒber Borussia Dortmund

RB Leipzig ist aktuell TabellenfĂŒhrer, der BVB mit vier Punkten RĂŒckstand Dritter. Bei einem Sieg der Sachsen betrĂ€gt der Vorsprung sieben ZĂ€hler, bei einer Niederlage immer noch einen. "Insofern ist es rechnerisch ein Sechs-Punkte-Spiel", sagte Nagelsmann, der damit die EinschĂ€tzung seines StĂŒrmers Timo Werner vom vergangenen Sonntag teilte. Er betonte aber, dass mit dem Spiel nichts vorentschieden wird, obgleich die Sachsen die Partie als Wegweiser wahrnehmen, um zu prĂŒfen, ob sie fĂŒr den ersten Titelkampf im vierten Bundesligajahr reif sind. „Wenn wir nicht gewinnen, ist unsere Saison nicht kaputt, und wenn wir gewinnen, ist trotzdem alles offen.“

Nagelsmann hofft auf "psychologische Erleichterung"

Das „Polster“ von sieben Punkten Vorsprung nĂ€hme Nagelsmann trotzdem gern mit in die Winterpause. Ebenso den dritten Sieg im siebten Spiel gegen den BVB. Das nĂ€mlich wĂŒrde den Einstieg in die RĂŒckrunde „psychologisch erleichtern“, und ihn sowie die Mannschaft dem ersten Titel vielleicht doch ein ganzes StĂŒck nĂ€herbringen.

(RBlive/mhe)

Das könnte Dich auch interessieren