Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig gegen Wolfsburg interessierte nur wenig TV-Zuschauer

Schwache Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky.

Schwache Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky.
Copyright: Foto: imago images / Noah Wedel

Eine überschaubare Quote hatte am Wochenende die Partie zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg. Lediglich 30.000 Zuschauer wollten der Partie live bei Sky beiwohnen. Das berichtet meedia.da. Lediglich das Aufeinandertreffen von Union Berlin und Freiburg stieß mit 10.000 Zuschauern auf noch weniger Interesse. Für RB Leipzig war es neben dem Spiel in Leverkusen vor der Länderspielpause die schwächste Einschaltquote der Saison.

RB Leipzig rutscht ins Einschaltquoten-Mittelfeld

Besonders viele Zuschauer hatte das Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend mit 1,24 Millionen Zuschauern. Hoffenheim gegen Schalke wollten am Sonntagabend immerhin 810.000 Zuschauer gucken. Am Samstagnachmittag war Augsburg gegen Bayern mit 490.000 Zuschauern in der Einzeloption das Zugpferd.

Durch die beiden schwachen Quoten in den letzten beiden Spielen am Samstagnachmittag ist RB Leipzig im Saisonschnitt etwas abgerutscht und nur noch Siebter der Bundesliga. 570.000 Zuschauer hatte der Klub bisher im Schnitt pro Spiel. Bayern und Dortmund sind wie schon in die Vorjahren die Einschaltquotenkönige und versammeln im Schnitt 1,13 bzw 0,98 Millionen Zuschauer vor Sky. Mainz und Leverkusen sind mit 220.000 und 180.000 Zuschauern im Schnitt die Schlusslichter.

Einschaltquoten für RB Leipzig 2019/20

  1. Spieltag: Union Berlin – RB Leipzig (Sonntag, 18.00 Uhr): 690.000 Zuschauer
  2. Spieltag: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt (Sonntag, 15.30 Uhr): 610.000 Zuschauer
  3. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig (Freitag): nicht gemessen (DAZN)
  4. Spieltag: RB Leipzig – Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr): 1.480.000 Zuschauer
  5. Spieltag: Werder Bremen – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 640.000 Zuschauer
  6. Spieltag: RB Leipzig - Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr): 200.000 Zuschauer (plus 237.000 in der Konferenz)
  7. Spieltag: Bayer Leverkusen - RB Leipzig: (Samstag, 15.30 Uhr): 30.000 (plus 40.000 in der Konferenz)
  8. Spieltag: RB Leipzig - VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr): 30.000 (plus 40.000 in der Konferenz)

Zur Methodik: Für die Zuschauertabelle wertet meedia.de sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz aus. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren