Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

RB Leipzig wieder mit „voller Kapelle“ gegen Frankfurt

Emil Forsberg im Hinspiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt.

Emil Forsberg im Hinspiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt.

Ralph Hasenhüttl kann gegen Eintracht Frankfurt wieder auf alle Spieler, außer den langzeitverletzten Marcel Halstenberg zurückgreifen.

Alle sind fit – Auch Kampl und Klostermann

Weil die Montagspartie genau zwischen den beiden Spielen in der Europa League stattfindet, wäre es für RB Leipzig eine gute Möglichkeit, zu rotieren. Vielleicht aber auch erst im Rückspiel der Europa League, denn gegen Frankfurt sind drei Punkte Gold wert. Ralph Hasenhüttl sprach davon, dass Kevin Kampl nach dem letzten Spiel am ausgelaugtesten war und Lukas Klostermann einen leichten Schlag auf den Oberschenkel bekam. Beide Spieler seien aber einsatzbereit.

Bruma wohl wieder von Beginn – Forsberg fährt hoch

Genau wie Emil Forsberg. „Er hat die Belastung gut verkraftet und hat gestern alles mitgemacht.“ Der Schwede ist zwar nicht so weit, dass er 90 Minuten machen kann, aber womöglich schon mehr als eine Halbzeit. Sein zweiter Backup „Ademola Lookman ist frisch“, so Hasenhüttl, aber wohl keine Option für die Startelf. In seinem erstem Spiel hatte er nach Einwechselung gleich das Siegtor geschossen.

Chance für Diego Demme oder Stefan Ilsanker?

Möglich, dass diesmal wieder Diego Demme im 4-3-3 zum Einsatz kommt, nachdem er ihn gegen Neapel im System mit zwei Stürmern noch auf der Bank ließ. Alternativ könnte er auch anstelle von Kevin Kampl auftreten, wenn der eine Pause braucht. Dort wäre auch denkbar, dass Hasenhüttl neben Naby Keita mal wieder auf Stefan Ilsanker vertraut. Der war gelbgesperrt nicht mit in Neapel und besuchte stattdessen den Rundgang der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst.

So könnte RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt spielen

Péter Gulácsi – Lukas Klostermann (Bernardo), Willi Orban, Dayot Upamecano, Konrad Laimer – Naby Keita, Kevin Kampl (Stefan Ilsanker) – Bruma (Emil Forsberg), Marcel Sabitzer – Timo Werner, Yussuf Poulsen (Diego Demme)