Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Stänkerei: „Käufliche Liebe“

Käufliche Liebe: Edelkarosse vor RB-Geschäftsstelle.

Käufliche Liebe: Edelkarosse vor RB-Geschäftsstelle.
Copyright: Bild/Stefan Krause

Die Stänkerein zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund vor dem Heimspiel der „Bullen“ gehen weiter. Nach Fanschal-Affäre und Textil-Tausch-Skandal folgte jetzt der direkte Angriff auf die Integrität der Vorwürfe am angeblichen Plastik-Konstrukt RB. Wie die BILD berichtete, parkte am Freitag vor der Geschäftsstelle am Heumarkt ein Autohändler zwei Luxus-Karossen in Gelb und mit rotem RB-Schal auf der Armatur. An den Seitentüren stand: „Käufliche Liebe“.

Der Slogan verhohnepipelt den Vereinsslogan des BVB „Echte Liebe“. Wer dahinter steckt, ist Mutmaßung. Die zwei Autos waren Audis und der Furhparkausstatter des BVB Opel. Es darf spekuliert werden.

http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/attacke-gegen-bvb-sponsor-47741732.bild.html

Das könnte Dich auch interessieren