Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

"Wir waren heute positiv in der Birne" Stimmen zum Leipziger Pokalsieg in Augsburg

Torschütze und "Man of the Match": Willi Orban

Torschütze und "Man of the Match": Willi Orban

Ein klarer Sieg von RB Leipzig beim FC Augsburg zum Abschluss des Spieljahres: Die Sachsen gewannen 3:0 (1:0) und ziehen damit ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein, das am 2. und 3. Februar 2021 ausgespielt wird. Das waren Stimmen dazu:

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „Das war ein wichtiger Jahresabschluss. Im DFB-Pokal kann man mit fünf Siegen im Finale stehen. Die Qualität in der 1. Halbzeit war beeindruckend. Das einzige Manko war unsere Chancenverwertung. Nach der Pause hatten wir ein bisschen Probleme, weil wir kein zweites Tor gemacht haben und unser Freilauftempo nicht mehr so hoch war. Haben uns aber mit dem zweiten Tor gefangen und noch ein schönes drittes gemacht. Wir sind mehr als verdient weitergekommen."

Heiko Herrlich (Trainer FC Augsburg): „Wir haben die erste halbe Stunde keinen Zugriff gehabt, man hat gesehen, welche Qualität RB hat. Nach der Pause waren wir mutiger, das Spiel war ein bisschen offener hatten aber im letzten Drittel keine klare Chance zum Ausgleich. Mit dem 2:0 war es aber fast erledigt, der Sieg von RB geht absolut in Ordnung.“

Willi Orban ("Man of the Match" RB Leipzig): "Wir wussten, dass es gegen einen so tief stehenden Gegner schwer werden würde, deshalb war mein Tor sehr wichtig. Wir waren heute vor allem positiv in der Birne und bereit, das letzte Spiel des Jahres unbedingt zu gewinnen."

Yussuf Poulsen (Torschütze RB Leipzig): „Wir haben heute eine Topleistung gebracht und haben verdient gewonnen. Es ist gut, dass wir das Spiel hinter uns haben und es doch nicht verlegt wurde. Das war ein langes Jahr. Wir sind froh, dass wir weitergekommen sind. Wir brauchen jetzt ein paar Tage frei, man hinten heraus gesehen, dass wir müde sind.“ (RBlive/hen)