3G-, 2G- oder 2G-Plus-REgel?

Heimspiele bei RB Leipzig: Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Red Bull Arena

Von RBlive-Redaktion 17.12.2021, 14:22 • Aktualisiert: 14.01.2022, 15:03
Auch in der Red Bull Arena gibt es in Pandemie-Zeiten klare Corona-Regeln.
Auch in der Red Bull Arena gibt es in Pandemie-Zeiten klare Corona-Regeln. (Foto: Picture Point LE)

Die im Winter 2021 noch immer weltweit anhaltende Corona-Pandemie trifft auch den Fußball in Leipzig. So musste sich RB Leipzig während der Saison 2021/22 immer wieder auf veränderte Regelungen bei Heimspielen einstellen.

Mal galt die 3G-Regel, die neben geimpften und genesenen Menschen auch solchen mit negativen Corona-Tests den Zutritt ermöglichte. Dann sollte mit einer 2G-Regelungen wieder eine Vollauslastung der heimischen Red Bull Arena möglich sein. Aktuell ist in der RBL-Heimstätte 2G-Plus in Kraft.

Corona-Regeln bei RB Leipzig: 1000 Fans ab 14. Januar möglich

Seit Ende November 2021 galt folgende Regelung: RB Leipzig musste daheim gänzlich ohne Zuschauer auskommen. Das sieht die aktuell gültige Corona-Schutzverordnung des Freistaats Sachsen vor. Das wird auch mindestens noch beim Rückrunden-Start gegen Mainz 05 am 8. Januar der Fall sein. Bis zum 9. Januar gilt die aktuelle Corona-Notfall-Verordnung in Sachsen.

Kurz vor Weihnachten hat die Politik auf einem Bund-Länder-Gipfel Geisterspiele für die komplette Fußball-Bundesliga beschlossen. Dieser Beschluss trat am 28. Dezember in Kraft und ist vorerst nicht zeitlich begrenzt. Anfang 2022 traten aufgrund sinkender Inzidenzen und Krankenhauseinweisungen in Sachsen Lockerungen in Kraft.

>>> Alle Nachrichten zum Thema Corona bei RBlive

Laut Plänen der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, die am 14. Januar in Kraft trat, sollten maximal 250 Zuschauer Spiele live verfolgen. Ganz egal ob in der Halle oder unter freiem Himmel. Es gilt die 2G-Plus-Regelung. Also nur geimpfte und genesene Zuschauer mit einem tagesaktuellen Negativtest werden reingelassen.

In der letzten Beschlussfassung wurde die Kapazität von der Landesregierung schließlich auf 1.000 Fans erhöht. RB hat für die Heimspiele im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock (19. Januar) und vier Tage später in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg je 500 Tickets unter Dauerkartenbesitzern und VIP-Fans verlost. „Dass wir zu den beiden kommenden Heimspielen jeweils lediglich 1000 Zuschauer zulassen können, enttäuscht uns”, sagte Ulrich Wolter, Director Club Competitions und Relations.

Corona-Regeln im Sport in Sachsen: Weitere Informationen

Aktuelle Infos zur Lage gibt es auf der Homepage von RB Leipzig, dort erfahren Sie auch Details zu einem möglichen Ticket-Vorverkauf, sofern denn Zuschauer wieder zugelassen sind.

Details zu den Corona-Maßnahmen und der Notfallverordnung in Sachsen erfahren Sie auf den Seiten des Bundeslandes.