Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

EM-Vorbereitung im RB-Stammhotel – Löw: „Seefeld hat mich absolut überzeugt”

Luxusherberge: Das RB-Quartier in Mösern, Tirol.

Luxusherberge: Das RB-Quartier in Mösern, Tirol.
Copyright: Imago/Picture Point LE

RB Leipzig hat bereits drei Sommer-Vorbereitungen in Seefeld absolviert. Nun steigt auch die deutsche Nationalmannschaft vor der Europameisterschaft 2020 in dem Tiroler Wintersport-Ort ab. Genauer gesagt in Mösern, drei Kilometer von Seefeld entfernt. Im gleichen Hotel, das auch die Leipziger schätzen. Wenn RBL wie zu erwarten auch 2020 in Seefeld Station machen würde, könnten die deutschen Nationalspieler Timo Werner, Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg ihre Zimmer gleich behalten.

Bundestrainer Joachim Löw sagte zur Auswahl des Quartiers, die der DFB an diesem Freitag bekanntgab: „Die Voraussetzungen in Seefeld und die große Erfahrung unserer Gastgeber haben mich absolut überzeugt. Die Bedingungen, um konzentriert und zielgerichtet zu trainieren, sind sehr gut. Insgesamt werden wir uns dort auch sehr wohlfühlen, da bin ich ganz sicher. Das ist eine gute Basis.”

Neben RB Leipzig haben sich auch Manchester City, Galatasaray Istanbul, Dynamo Kiew sowie die Nationalmannschaften Österreichs, der Niederlande und Japans in der Nobelherberge und auf den tadellosen Plätzen unterhalb der Toni-Seelos-Schanzen vorbereitet.

Bierhoff: Hotelbetreiber „mit viel Kompetenz und Herzblut bei der Sache”

„Auch uns hat das Gesamtkonzept der kurzen Wege, einem Hotel, in dem wir uns gut regenerieren werden, und besten Trainingsbedingungen überzeugt”, sagte Sportdirektor Oliver Bierhoff. „Unsere Gastgeber sind mit viel Kompetenz und Herzblut bei der Sache, das ist zu spüren. Daher freuen wir uns auf diese intensiven Wochen in Tirol.”

Elias Walser, Geschäftsführer der Olympiaregion Seefeld, jubelte: „Das ist ein Ritterschlag für die sportbegeisterte Olympiaregion Seefeld. Es freut und ehrt unsere Region, dass der Deutsche Fußball-Bund das Trainingslager der Nationalmannschaft bei uns durchführt.” Und Hotelchef Maximilian Pinzger versprach: „Die besten Fußballer Deutschlands werden sich in unserem besonderen Haus rundum wohlfühlen.” (RBlive/ukr/dfb)

Das könnte Dich auch interessieren