Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Nicht mehr nach Thalgau Konaté trainiert schon mit Ball

Ibrahima Konaté darf schon wieder an den Ball.

Ibrahima Konaté darf schon wieder an den Ball. 

Ibrahima Konaté fehlt RB Leipzig durch seine Oberschenkelprobleme seit einem knappen Jahr, befindet sich nach einer Operation aber auf einem guten Weg, bis September wieder spielen zu können.

Keine Spezialklinik mehr nötig

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung verzichtet der Franzose auch darauf, noch zur Reha in die bei RB beliebte Spezialklinik nach Österreich zu fahren. Stattdessen trainiert er gemeinsam mit Frank Roßner auch schon wieder mit Ball am Cottaweg. 

Rückschlag nach dem Augsburg-Spiel

 Nachdem er zum Ende der vergangenen Spielzeit sogar nochmal Einsätze gegen Dortmund, Hoffenheim und sogar 90 Minuten gegen Augsburg sammeln konnte, musste er einen Rückschlag hinnehmen und entschloss sich im Juli  zu einer Operation am Hüftbeuger, der den jungen Abwehrhünen so lange Zeit stilllegte.

Am 12. September beginnt für Leipzig die Saison mit dem Pokalspiel gegen Nürnberg. Das Spiel wird für ihn wohl noch zu früh kommen, aber Ziel ist es, zumindest wieder eine ernsthafte Option im Kader von Julian Nagelsmann zu sein. Der Bundesligaauftakt findet am 20. September gegen den FSV Mainz 5 statt.

(RBlive/msc)