Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Training bei RB Leipzig: Naby Keita ist krank, Emil Forsberg zurück

Am Dienstag startete RB Leipzig mit der ersten Trainingseinheit in die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV.

Naby Keita ist krank, Emil Forsberg trainiert individuell

Nicht mit auf dem Trainingsplatz stand dabei Naby Keita. Der hatte schon letzte Woche am Donnerstag angeschlagen im Training gefehlt. Nun ist er krank und muss deswegen den Arzt aufsuchen.

Mit dabei beim Training ist dafür wieder Emil Forsberg. Letzte Woche hatte er bereits leichtes Lauftraining absolviert. Der schon seit Dezember ausfallende Offensivmann absolvierte am Dienstag am Rande der Mannschaft individuelles Training mit Rehatrainer Frank Roßner und durfte auch schon wieder gegen den Ball kicken. Für das Spiel gegen den Hamburger SV ist er allerdings noch keine Option.

Zwei Nachwuchsakteure beim Profitraining

Ralph Hasenhüttl hatte am Wochenende bereits gehofft, dass der Schwede diese Woche ins Training zurückkehren könnte. Allerdings hatte er auch darauf verwiesen, dass man bei Forsberg kein Risiko eingehen werde und im Training erst mal testen würde, ob er auch unter Belastung schmerzfrei bleibt.

Neben den Profis nehmen mit Elias Abouchabaka und Niclas Stierlin auch zwei Akteure aus der U19 am Training von RB Leipzig teil. Abgesehen von Keita fehlt auf Seiten von RB Leipzig kein Profi auf dem Trainingsplatz.