Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Werner bricht Training ab, Verteidiger-Duo zurück, Ilsanker erkältet

Timo Werner beim Training von RB Leipzig. Symbolbild: imago

Timo Werner beim Training von RB Leipzig. Symbolbild: imago
Copyright: imago/GEPA pictures

Als RB Leipzig am Montagabend auf dem Trainingsplatz erschien, waren Konrad Laimer und Dayot Upamecano wie erwartet wieder dabei.

Halstenberg und Ilsanker fehlen Ralf Rangnick im Training

Auf dem Rasen der Akademie am Cottaweg bereitete Ralf Rangnick seine Mannschaft am Montag auf das Rückspiel gegen Universitatea Craiova vor. In der ersten Partie hatte RB Leipzig die Rumänen zuhause geschlagen, musste beim 3:1 aber noch einen ärgerlichen Gegentreffern hinnehmen. Umso besser, wenn sich vor Donnerstag auch die Reihen auf dem Platz wieder füllen.

Laimer und Upamecano hatten sich Ende Juli im Training verletzt und die bisherigen Pflichtspiele verpasst. Damit hat Ralf Rangnick nach den zurückgekehrten WM-Fahrern und der Blitzheilung von Nordi Mukieles Schein-Faserriss bis auf Marcel Halstenberg alle Profis im Teamtraining verfügbar. Allerdings musste Stefan Ilsanker am Montagabend mit einer Erkältung passen.

Viel Gegenpressing im Training vor EL-Rückspiel

Wie in den Einheiten zuvor setzt Ralf Rangnick auf viele Spielformen für das RB-typische Pressing-Gegenpressing. Besonders macht Upamecano auf sich aufmerksam, der sich lautstark auf dem Rasen zeigte („Drück, Drück”). Ebenfalls merkte man Emil Forsberg anhand seiner vielen sehenswerten Pässe an, dass er wieder in Fahrt kommt.

Und: Diego Demme verwandelte einen direkten Freistoß mit Vollspann ins lange Eck:

Timo Werner muss Training abbrechen

Kurz vor Schluss musste Timo Werner das Training angeschlagen verlassen. Nach einer kurzen Behandlungspause stand fest, dass es für den Angreifer nicht mehr weiter gehen konnte. Nach RBlive-Informationen handelt es sich jedoch um keine Verletzung, sondern eine reine Vorsichtsmaßnahme aufgrund muskulärer Probleme. Werners Oberschenkel soll „zugemacht” haben.

Das könnte Dich auch interessieren