RB Leipzig

Ausstiegsklausel 2022? Bericht: „Bewunderer” Arsenal nimmt Konaté ins Visier

Von (RBlive/ukr)
04.03.2021, 12:25
Nächstes Leipziger Abwehrtalent im Fokus: Ibrahima Konaté.
Nächstes Leipziger Abwehrtalent im Fokus: Ibrahima Konaté. imago/motivio

Die Zeit für Ibrahima Konaté, sich zu zeigen, dürfte nun gekommen sein. Wenn Willi Orban wie befürchtet mit einem Handbruch ausfallen sollte, wird der lange verletzte Franzose seine Chancen bekommen.

Bereits aktuell blühen die Spekulationen um einen Abgang des Innenverteidigers in die Premier League. Wie der Evening Standard aus London erfahren haben will, hat der FC Arsenal gesteigertes Interesse an dem 21-Jährigen. Der Londoner Klub sei ein „Bewunderer” der Talente des Abwehrhünen. Auch Manchester United und der FC Chelsea sollen an Konaté interessiert sein.

Konaté hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag, die wohl ab 2022 gilt. Dann dürfte er RB Leipzig für einen Festbetrag zwischen 30 und 45 Millionen Euro verlassen. Sein Kontrakt läuft bis 2023. Konaté gilt bei RB als Nachfolger von Dayot Upamecano. Um langfristig mit ihm planen zu können, müssten die Leipziger allerdings das Arbeitspapier mit dem französischen U21-Nationalspieler vorzeitig zu verbesserten Konditionen verlängern. Denn wenn Konaté wieder regelmäßig spielt, dürfte das Interesse aus England noch rasant zunehmen.

2017 war der hochveranlagte Abwehrspieler vom französischen Zweitligisten FC Sochaux zu RB gewechselt – ablösefrei.