RB Leipzig

Jochen Sauer bleibt Nachwuchsleiter beim FCB und kommt nicht zu RB Leipzig

Von (RBlive)
29.04.2020, 13:54
Jochen Sauer, hier noch 2015 bei Red Bull Salzburg.
Jochen Sauer, hier noch 2015 bei Red Bull Salzburg. imago/GEPA pictures

Dieses Gerücht hat sich erledigt: Jochen Sauer wird sich künftig nicht um die Nachwuchsarbeit bei RB Leipzig kümmern. Der 47-Jährige bleibt Nachwuchsleiter des FC Bayern und hat seinen Vertrag beim Rekordmeister am Mittwoch bis 2023 verlängert. Das teilte der FC Bayern mit.

Im März war Sauer in Medienberichten mit RB in Verbindung gebracht worden. Er hatte von 2012 bis 2017 bei Red Bull Salzburg eng mit Ralf Rangnick zusammengearbeitet und sein Vertrag in München lief aus. Doch entschied sich der ehemalige Sportlicher Leiter des VfL Wolfsburg gegen Rangnick und das RB-Netzwerk - wenn es denn je ein konkretes Angebot gegeben hat. Sauer zeichnet seit 2017 mit Hermann Gerland für die Talententwicklung bei den Münchnern verantwortlich.

FC Bayern München lobt Jochen Sauer als "Glücksfall"

"Ich freue mich sehr, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen“, wird Jochen Sauer in der Mitteilung der Münchner zitiert. Sportdirektor Hasan Salihamidzic lobte den 47-Jährigen als "Glücksfall" für den FC Bayern: „Jochen löst die sehr anspruchsvolle und schwere Aufgabe als Leiter des FC Bayern Campus fachlich wie menschlich täglich herausragend.“

Bei RB Leipzig sind aktuell Sebastian Kegel und Christian Streit für den Nachwuchs zuständig. Streit gehörte 2009 zum ersten Kader des Vereins, Kegel ist seit 2010 beim heutigen Bundesligisten Jugendtrainer.