Neue Details zum Rückhol-Plan

Chelsea setzt Timo Werner und RB hohe Hürden

Von ukr Aktualisiert: 30.07.2022, 09:29
Rückkehr zu RB Leipzig? Timo Werner will weg vom FC Chelsea.
Rückkehr zu RB Leipzig? Timo Werner will weg vom FC Chelsea. (Owen Humphreys/PA Wire/dpa)

Timo Werner zieht es vor der WM in Katar zurück zu seinem Wohlfühlklub RB Leipzig. Doch der FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel hatten eigentlich nicht vor, den Mittelstürmer abzugeben. Entsprechend hoch sind die Hürden, die die „Blues” für einen Transfer setzen.

Chelsea verlangt hohe Leihgebühr und hohe Summe für Kaufklausel

Laut Bild-Zeitung soll Werner nur für eine hohe Leihgebühr mit anschließender hoher Kaufklausel abgegeben werden. Intern soll es laut dem Bericht bei Chelsea schon Unmut gegeben haben, weil Romelu Lukaku für lediglich acht Millionen Euro unter Wert Leihgebühr zu Inter Mailand gewechselt ist. Das soll den Chelsea-Verhandlern nicht noch einmal passieren, weil Trainer Thomas Tuchel dringend Ersatz für Werner bräuchte, wenn der tatsächlich gehen sollte.

Werner selbst will auf die Hälfte seines Gehalts verzichten, um wieder im vertrauten Umfeld spielen zu können. Klubchef Oliver Mintzlaff persönlich führe laut Report in Ermangelung eines Sportdirektors die Gespräche mit Chelsea.

Tedesco müsste sein Angriffskonzept für Werner komplett umbauen

Doch bei RB-Chefcoach Domenico Tedesco, der Werner aus gemeinsamen Jahren beim VfB Stuttgart kennt, aber nie sein Trainer war, hält sich die Begeisterung in Grenzen. Auf die Frage, ob er noch Bedarf im Sturm sehe, sagte er am Donnerstag: „Nein. Ich bin zufrieden mit dem Kader, wir haben eine gute Mannschaft, gute Charaktere und einen guten Konkurrenzkampf drin.” Neben den etatmäßigen Stürmern könnten auch Dominik Szoboszlai, Emil Forsberg und Dani Olmo als hängende Spitzen stürmen. „Ich glaube nicht, dass es da einen Notfall gibt”, sagte Tedesco.

Das hört sich nicht so an, als sei Tedesco sonderlich scharf auf einen Star, für den er sein bisheriges Angriffskonzept umbauen müsste und der das Offensivgefüge komplett durcheinanderwirbeln würde. Doch Werner brächte die Geschwindigkeit mit, die aktuell außer Christopher Nkunku kein Leipziger Stürmer hat. Und für Rasenballsport wäre die Rückholaktion des Nationalstürmers ein Prestigeprojekt mit viel Strahlkraft.

Auch Newcastle United, Juventus Turin und Real Madrid sollen Interesse an Werner angemeldet haben. Doch laut Bild soll der Kontakt mit RB „am konkretesten” sein.

></div></div><div class=