RB Leipzig

Oliver Mintzlaff ist gelangweilt

13.06.2017, 11:05
Oliver Mintzlaff hat kein offenes Ohr für das Forsberg-Thema.
Oliver Mintzlaff hat kein offenes Ohr für das Forsberg-Thema. Imago

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff kann sicherlich über ausreichend Beschäftigung nicht klagen. Gerade in der Sommerpause, wenn die Weichen auch wirtschaftlich gestellt werden müssen und die Entscheidung der UEFA bezüglich der Teilnahme an der Champions League weiter aussteht.

Oliver Mintzlaff sieht keine Spannung in Forsberg-Debatte

Gelangweilt ist er trotzdem. Und zwar von der Berichterstattung rund um Emil Forsberg. Der Schwede und sein Berater hatten sich in den letzten Wochen eher vage zur Zukunft bei RB Leipzig geäußert und verbesserte Bezüge oder gar einen Vereinswechsel in den Raum gestellt. Ralf Rangnick hatte dagegen immer betont, dass man in diesem Sommer keinen Stammspieler abgeben werde.

An dieser Position hat sich vereinsseits offenbar nichts geändert, wenn man Oliver Mintzlaff glauben will. „Ralf Rangnick hat der Mannschaft und damit dem Spieler gegenüber alles dazu gesagt“, erklärt er der BILD. Entsprechend wenig aufregend findet er die Berichterstattung rund um den Schweden. „Das angebliche Thema langweilt mich.“ Kann man vermutlich auch als Ansage verstehen, dass die Wortmeldungen von Emil Forsberg und Berater Hasan Cetinkaya in der Leipziger Vereinsführung nicht gerade positiv aufgenommen wurden..