RB LeipzigPSV plant mit Mvogo: RB Leipzig hatte eine Rückholklausel

Von (RBlive/msc) 17.05.2021, 17:04
Yvon Mvogo wird wohl bei PSV Eindhoven bleiben.
Yvon Mvogo wird wohl bei PSV Eindhoven bleiben. imago images/Pro Shots

Yvon Mvogo wechselte im letzten Sommer zu PSV Eindhoven, weil er bei RB Leipzig nie an Péter Gulácsi vorbei kam. Entgegen mancher Gerüchte um die Torhüter-Suche der Niederländer rechnet Trainer Roger Schmidt nun damit, mit seiner aktuellen Nummer eins in die kommenden Saison zu gehen. Das liegt laut Eindhovens Dagblad auch an der Vertragsverlängerung von Péter Gulacsí.

RB Leipzig hätte Mvogo bei Gulácsi-Abschied zurückholen können

Eine Rückkehr des Schweizer Nationaltorhüters nach Leipzig habe demnach durchaus im Raum gestanden, hätte RB nicht den Ungarn vom Bleiben überzeugt. "Sie wollten die Klausel für den Fall, dass ihr derzeitiger erster Torhüter gehen würde", so Schmidt. Mvogo stand häufiger in der Kritik, als ihm lieb sein konnte. Eindhoven ist hinter Ajax Amsterdam Vizemeister geworden. "Yvon hat in dieser Saison viel mehr gespielt als in den drei Jahren zuvor und brauchte diese Zeit. Meiner Meinung nach hat er es gut gemacht", sagt sein Trainer rückblickend.

Jetzt bereitet sich Schmidt mit ihm und Joël Drommel auf die nächste Saison vor. "Wir haben eine lange Saison vor uns und die Wettbewerbssituation ist für beide gut." Den zwei Jahre jüngeren Drommel sieht Schmidt wohl derzeit noch als Nummer zwei.