Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Offiziell Ex-RB-Analyst wird Co-Trainer im DFB-Team

Da gehts lang: Danny Röhl assistiert Hansi Flick auch weiterhin.

Da gehts lang: Danny Röhl assistiert Hansi Flick auch weiterhin.

Danny Röhl setzt seinen 2010 bei RB Leipzig begonnenen Karriereweg weiter fort. Wie der DFB nun verkündete, wechselt der 32-Jährige wie erwartet als zweiter Co-Trainer von Hansi Flick zur deutschen Nationalmannschaft. Erster Assistent bleibt Marcus Sorg. Bundestorwarttrainer Andy Köpke hört nach 17 Jahren auf. Einen Nachfolger für Köpke steht noch nicht fest. Der Ex-Leipziger Nicklas Dietrich bleibt Fitnesstrainer.

Danny Röhl: „Davon träumt jeder Trainer in Deutschland”

„Ich bin Hansi Flick, Oliver Bierhoff und dem gesamten DFB sehr dankbar für die große Chance, nach den spannenden Stationen Leipzig, Southampton und Bayern München nun für die Nationalmannschaft arbeiten zu dürfen”, sagte Röhl. „Davon träumt jeder Trainer in Deutschland. Ich brenne für diese Aufgabe und will mit meinen Ideen und Vorstellungen dazu beitragen, dass die Nationalmannschaft wieder an frühere Erfolge anknüpfen kann.”

Röhl hatte 2010 als Videoanalyst im RB-Nachwuchs begonnen, war Co-Trainer der U17 und wurde schließlich von Ralph Hasenhüttl als Co-Trainer in den Trainerstab der Profis geholt. Gemeinsam mit Hasenhüttl ging Röhl auch nach Southhampton. 2019 wechselte er zum FC Bayern und machte schnell Karriere als wichtigster Vertrauter von Flick.

Als Spieler war der gebürtige Zwickauer nach der Ausbildung beim FSV bei der zweiten Mannschaft von Sachsen Leipzig und dem FC Eilenburg aktiv. Röhl studierte an der Sportfakultät der Uni Leipzig und der Deutschen Sport-Hochschule Köln und ist Inhaber der Uefa-A-Lizenz.

Kult-Trainer Hermann Gerland, für den es unter Julian Nagelsmann beim FC Bayern keine Verwendung mehr gab, wird nicht Teil des neuen Trainerteams des DFB. Gerland hatte zuvor Interesse an dem Job geäußert. „Wenn mich einer fragt: Hermann, willst du da mitmachen? Dann ist die Antwort doch klar.” (RBlive/ukr)