Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Fans von RB Leipzig halten Trennung von Ralph Hasenhüttl für richtig

Das Verhältnis der Fans von RB Leipzig zu Ralph Hasenhüttl war eigentlich immer gut. Trotzdem kann eine Mehrheit gut mit der Trennung vom Trainer leben.

Das Verhältnis der Fans von RB Leipzig zu Ralph Hasenhüttl war eigentlich immer gut. Trotzdem kann eine Mehrheit gut mit der Trennung vom Trainer leben.

Nach der Trennung von Ralph Hasenhüttl meldeten sich in der Öffentlichkeit viele kritische Stimmen zu Wort. Nun bekommt RB Leipzig durch ein Umfrageergebnis Unterstützung in seiner Position.

Fast zwei Drittel aller Anhänger von RB Leipzig finden Trennung von Ralph Hasenhüttl wichtig

Denn demnach fanden es 61,5% aller RB-Fans richtig, die Zusammenarbeit mit Ralph Hasenhüttl zu beenden. Noch mal zwei Prozent mehr glauben nicht, dass das negative Auswirkungen auf die sportliche Entwicklung von RB Leipzig haben wird. Nachdem der Verein den nur noch bis 2019 laufenden Vertrag nicht verlängern wollte, hatte Hasenhüttl sich für ein Ende seiner Amtszeit ausgesprochen.

Zu diesem Vorgang wurden in den letzten Tagen 420 „Fans/ Kunden von RB Leipzig“ aus einem repräsentativen Bundesliga-Panel von SLC Managment online befragt und RBlive als SLC-Sportbusiness-Report zur Verfügung gestellt.

Auch in Bezug auf den künftigen RB-Trainer hat der Anhang von RB Leipzig offenbar viel Vertrauen in die eigene Vereinsführung. 57% sehen es als Stärke des Managments, dass man nicht auf die Forderungen von Hasenhüttl eingegangen ist. Fast 70% sehen eine „faire und stilvolle Trennung“. Und 71,4% der Befragten glauben daran, dass Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff einen geeigneten Kandidaten präsentieren werden. Mit Marco Rose, Roger Schmidt und Zsolt Löw scheinen aber drei der gehandelten Trainer nicht verfügbar. Ein neuer Übungsleiter soll in naher Zukunft präsentiert werden.

Ralph Hasenhüttl kriegt trotzdem gute Noten von RB-Fans

Dass die RB-Anhänger insgesamt aber nicht unzufrieden mit der Arbeit ihres Trainers waren, zeigt eine Befragung, die Sportbild (Print) präsentiert. Demnach vergaben die RB-Fans die Note 1,52 an ihren Trainer. Befragt wurden sie vor dem 32., 33. und 34. Spieltag vor den Bundesligastadien.

Mit der Note 1,52 liegt Hasenhüttl im Bundesligavergleich auf Platz 6. Am positivsten sahen die Bayern-Fans ihren Trainer Jupp Heynckes (1,10). Vor Hasenhüttl liegen auch noch Julian Nagelsmann, Florian Kohfeldt, Christian Streich und Domenico Tedesco. Knapp hinter Ralph Hasenhüttl folgen Tayfun Korkut (1,57) und Heiko Herrlich (1,59).

Abgeschlagen am Tabellenende liegen Peter Stöger und Bruno Labbadia, die von den BVB- bzw. VfL-Anhängern mit 3,36 und 3,38 sehr schlechte Noten bekamen, trotzdem sie mit der Champions League und dem Klassenerhalt ihre jeweiligen Saisonziele erreichten.