Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

HFC-Stürmer nach Chancenfestival "Das einzige Probleme war Terrence Boyd!"

Terrence Boyd sparte nicht mit Selbstkritik.

Terrence Boyd sparte nicht mit Selbstkritik.

Der Hallesche FC spielte beim MSV Duisburg am Dienstagabend im Nachholspiel ein 0:0, das keines hätte werden dürfen, wenn man die Torchancen zählt, die alleine Ex-RBLer Terrence Boyd auf dem Fuß hatte. Der frühere Leipziger sprach nach dem Spiel seinen Mitspielern gegenüber eine Entschuldigung aus.

Terrence Boyd vergab Chance um Chance

Auf die Frage, ob er jemals so viele Chancen vergeben hatte, antwortete er mit einem kurzen und knappen "Nö", um anschließend ein wenig Selbstkritik nachzulegen. "Ich kann mich nur entschuldigen bei der Mannschaft. Sie haben trotzdem Ruhe ausgestrahlt und dicht gehalten hinten. Normal verlierst du so ein Spiel, wenn du vorne nicht triffst."

Im Spielverlauf wandelte sich Boyd zudem vom Pechvogel zum Chancentod. "Am Anfang habe ich dem Keeper noch gratuliert und gesagt, jetzt reicht's auch mal, danach habe ich ja das Tor nicht mal mehr getroffen." Ein Sieg wäre hochverdient gewesen, aber es war nicht sein Tag. Auch, wenn Boyd am Ende nur noch müde über sich lachen konnte. "Halle war gut, das einzige Problem war, dass sie Terrence Boyd vorne drin hatten."

(RBlive/msc)