Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Hitze in der Red Bull Arena: Zuschauer sollen trinken, Spieler sollen effizient sein

RB Leipzig wies am Mittwoch darauf hin, dass beim Spiel gegen BK Häcken auf ausreichend viel Wasser geachtet werden soll.

RB Leipzig wies am Mittwoch darauf hin, dass beim Spiel gegen BK Häcken auf ausreichend viel Wasser geachtet werden soll.

Karim Bellarabi brach bei Bayer Leverkusen im Testspiel gegen den Wuppertaler SV am Dienstag zusammen, weil die große Hitze den Sportlern aktuell zu schaffen macht. Bei RB Leipzig ruft man die Zuschauer zu vernünftigem Verhalten auf und sollen die Spieler ihre Kräfte sinnvoll einsetzen.

Extra-Trinkpausen im Spiel möglich

Manche Bundesligaclubs reagierten auf die enorme Belastung, indem Trainingseinheiten verlegt oder gestrichen wurden. RB hat unter anderem Sanitäter für die Problematik sensibilisiert, wie Pressesprecher Benjamin Ippoliti mitteilte. An die Fans erging der Hinweis, sich mit „ausreichend Flüssigkeit“ zu versorgen und eine Kopfbedeckung zu tragen. Aufgrund der Hitze werden 0,4 Liter Wasser diesmal in der Red Bull Arena nur 1 Euro kosten, wie RB Leipzig am Mittag mitteilte.

Das Thema Extra-Trinkpausen während des Spiels wird am Donnerstag beim Official Meeting zur Sprache kommen. Beim letzten Test am Dienstag gegen den ZFC Meuselwitz spielte RB in anderem Rhythmus: Dreimal 30 Minuten mit jeweils zwei Zehn-Minuten-Pausen.

Ralf Rangnick sieht Hitze für RB Leipzig als Vorteil gegenüber BK Häcken

Am Donnerstagabend werden beim Spiel gegen BK Häcken immer noch über 30 Grad erwartet. Das dürfte Spielern und vor allem den Besuchern auf der in der Sonne liegenden Haupttribüne ordentlich zu schaffen machen.

„Es wird schwierig. Auf dem Platz gibt es keine Klimaanlage“, meinte Ralf Rangnick vor der Partie zu den Bedingungen. Das betreffe aber beide Mannschaften. Sein Team sieht er dabei zumindest nicht im Nachteil, weil man in Deutschland solche Temperaturen „eher gewohnt“ sei als in Schweden.

Wichtig sei angesichts der Temperaturen, „dass wir im richtigen Moment unsere Körner verbrauchen“, so Ralf Rangnick weiter. Man müsse in den entscheidenden Momenten zielstrebig und vor allem effizient spielen. „Gerade bei den Bedingungen musst du deine Chancen nutzen.“ Gegen Meuselwitz hatten die RB-Spieler aus der Sicht des Trainers noch zu viele Chancen vergeben.

(mit dpa)