Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Leiden verhindern” Besiktas Istanbul foppt Timo Werner mit Schwindel-Foto

Leiden in der Lärmhölle bei Besiktas: Timo Werner.

Leiden in der Lärmhölle bei Besiktas: Timo Werner.

Besiktas Istanbul hat sich via Twitter einen derben Scherz auf Kosten von Timo Werner erlaubt. Bei dem Kurznachrichtendienst postete der türkische Erstligist unter dem Corona-Hashtag #stayathome: „Leiden verhindern” und zeigte dabei exemplarisch ein Foto des maladen Timo Werner.

Der RB-Stürmer hatte 2017 beim ersten Champions-League-Auswärtsspiel der Leipziger aufgrund des ohrenbetäubenden Lärms im Stadion von Besiktas mit Gleichgewichtsproblemen und Schwindel zu tun. Immer wieder griff sich Werner wie ein Tinnitus-Patient an die Ohren, holte sich vergeblich Ohropaxs von den Medizinern ab und musste nach einer guten halben Stunde ausgewechselt werden.

„Wenn jemand keine Luft mehr bekommt und Schwindelgefühle hat, dann hat es keinen Sinn”, hatte der damalige Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem Spiel gesagt. Wenige Tage später im Training hatte Werner die gleichen Symptome noch einmal und musste knapp vier Wochen pausieren. Offiziell litt Werner an einer Blockade im Halswirbelsäulen-Bereich. Doch Mediziner hielten eine Stressreaktion des jungen Torjägers für sehr wahrscheinlich.

Besiktas richtete den tausendfach gelikten Tweet auch an den englischen Twitterkanal von RB. Eine Reaktion kam bisher nicht. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren