Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Maik Walpurgis: RB Leipzig ist wie Ivan Drago

Maik Walpurgis sieht in RB Leipzig einen Ivan Drago.

Maik Walpurgis sieht in RB Leipzig einen Ivan Drago.

Maik Walpurgis hat bei der Beschreibung von RB Leipzig Filmanleihen genommen. In seiner Zeit als Lotte-Trainer in der Regionalliga habe er mit seinem Team vor den Relegationsspielen im Kino Rocky IV angeschaut, wie er der Sportbild verrät.  „Das hat sehr gut gepasst, weil bei uns die Voraussetzungen ähnlich unterschiedlich waren wie im Film. Wir waren eher in der Rocky­-Außenseiterrolle unterwegs, und Leipzig war schon damals eher Ivan Drago.“

RB Leipzig als Ivan Drago, also als kalte Maschine aus dem Osten gegen die Sportfreunde Lotte als Rocky, also als sympathischer Underdog, der im kalten Krieg die Freiheit zumindest im Boxring verteidigt. Falls man in der Spielvorbereitung mal klare Metaphern braucht, dann ist das eine. Ob Maik Walpurgis sich auch mit Ingolstadt in reichlich einer Woche im Heimspiel gegen Leipzig wieder auf Film-Metaphern beruft, bleibt unklar. Rocky dürfte es eher nicht werden. Schließlich verlor Lotte einst die Relegation gegen RB Leipzig.

Xabi Alonso nicht so metaphorisch wie Maik Walpurgis

Weniger die Rolle als Bösewicht, sondern eher die sportliche Erfolgsgeschichte hat Bayerns Xabi Alonso im Blick. Der Spanier zeigt sich bei Sport 1 beeindruckt vom Spitzenreiter der Bundesliga. „Sie stehen nicht zufällig dort oben, sondern weil sie es verdienen und sehr stark sind. Man darf sie nicht unterschätzen.“

Wenn ein Bayern-Spieler beginnt einen Konkurrenten ernstzunehmen, dann ist das durchaus als Kompliment zu verstehen. Am 21.12.2016 wird man sehen, in welche Rolle die Bayern dann im Spiel gegen RB Leipzig schlüpfen und wie filmreif diese sein wird.

Embed Tweet

Link zum Tweet

Embed facebook

Embed Instagram

Link zu Instagram

dpa-Widget

Opinary