Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Ralph Hasenhüttl hat Selke-Ersatz im Blick

Ralph Hasenhüttl.

Ralph Hasenhüttl.

Ralph Hasenhüttl hat betont, dass man sich in Bezug auf Neuverpfllichtungen für RB Leipzig weiter umschaut. Schon letzte Saison sei der Kader nicht sehr breit besetzt gewesen. „In der Offensive haben wir nicht ganz so viele Alternativen“, erklärt er im Interview mit Fussball BILD (Print).

Ersatz für Davie Selke ist nötig

Da man nicht davon ausgehen könne, dass Timo Werner und Yussuf Poulsen durchspielen können, suche man vor allem nach einem Ersatz für Davie Selke. Der Stürmer war zuletzt für knapp zehn Millionen Euro zu Hertha BSC gewechselt. Derzeit ist er mit der U21 Deutschlands bei der EM unterwegs, wo er unter der Woche gegen Dänemark die Führung erzielen konnte.

Bruma und Konate als gute Verpflichtungen

Zufrieden zeigt sich Ralph Hasenhüttl mit den jüngsten Neuzugängen Bruma und Ibrahima Konate. Bruma bringe ein Element in die Offensive ein, das man so bisher noch nicht hatte. „Er ist im Eins-gegen-Eins sehr stark und im Dribbling nach vorn.“ Deswegen sei er eine gute „Ergänzung“ für den Kader.

Bei Ibrahima Konate sieht Ralph Hasenhüttl „richtig gute Anlagen“ und vergleicht ihn mit Dayot Upamecano. „Er ist ein schneller Innenverteidiger mit gutem Spielaufbau“, fügt er hinzu.

Diego Demme darf regenerieren

„Vorsichtig“ müsse man bei Diego Demme sein, der wegen Rückenproblemen nicht mit Deutschland am Confed Cup teilnehmen kann. Dass man beim Nationalteam „Rücksicht“ genommen hat, begrüßt der RB-Coach. Demme könne jetzt regenerieren. „Er wird beim Start aller Voraussicht nach dabei sein“, gibt sich Hasenhüttl optimistisch. Die Rückenprobleme bei Demme sieht als „Abnutzungserscheinungen“ nach einer langen Saison.