Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Favre wackelt Nagelsmann ist "Wunschtrainer" beim BVB

Werden sich ohl nicht beim BVB die Klinke in die Hand geben: Julian Nagelsmann und Lucien Favre

Werden sich ohl nicht beim BVB die Klinke in die Hand geben: Julian Nagelsmann und Lucien Favre

Julian Nagelsmann ist bei RB Leipzig mit seiner ersten Saison nicht uneingeschr├Ąnkt zufrieden. Aber er betonte zuletzt die weitere Entwicklung der Mannschaft, die 2019/20 die Chance hatte, um deutlich mehr mitzuspielen, als um die Champions-League-Pl├Ątze.

Borussia Dortmund war unter Lucien Favre hingegen war zum zweiten Mal n├Ąher dran an der Meisterschaft, der Klub ist laut Sport Bild (Mittwoch) aber nicht von seinem Trainer ├╝berzeugt. Wunschtrainer sei ausgerechnet der RB-Coach.

Dortmund tr├Ąumt, Nagelsmann ist nicht verf├╝gbar

Insbesondere Matthias Sammer, der mit dem BVB 1997 die Champions League gewann, 2002 als Trainer Meister wurde und heute als Berater fungiert, z├Ąhle demnach zu Favres gr├Â├čten Kritikern. Weil im Falle einer Trennung aber kein geeigneter Kandidat auf dem Markt w├Ąre, k├Ânne Dortmund auch 2020/21 mit dem Schweizer starten. Das liegt auch daran, dass Julian Nagelsmann nicht verf├╝gbar ist. Dessen Vertrag l├Ąuft in Leipzig bis 2023 und Interesse von anderen Vereinen ist er gewohnt.

Real Madrid hatte bereits angefragt, zuletzt gab es Ger├╝chte um ein Interesse aus Mailand und auch in der Premier League wurden ihm aufmerksame Beobachter nachgesagt. "Die werden anrufen, wenn ich mal in Deutschland einen Titel gewinne", sagte der 32-J├Ąhrige mal zur Daily Mail. Daran wird er mit Sicherheit 2021 arbeiten. In Leipzig, nicht in Dortmund.

(RBlive/msc)