Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Haben jemanden im Visier” RB will neuen Sportdirektor bis zum 1. Juli präsentieren

Alles im Griff? Oliver Mintzlaff beim Pokal-Halbfinale in Bremen.

Alles im Griff? Oliver Mintzlaff beim Pokal-Halbfinale in Bremen.

RB Leipzig will idealerweise innerhalb der kommenden zwei Monate einen Nachfolger für den wohl zu Eintracht Frankfurt wechselnden Sportdirektor Markus Krösche präsentieren. „Wir haben einen klaren Plan und den verfolgen wir jetzt und wir hoffen, dass wir dann auch zum 1. Juli respektive zum Neustart der Saison auch den Sportdirektor-Posten wieder besetzt haben”, sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff am Freitag vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen dem TV-Sender Sky.

Nach Aussage von Mintzlaff gibt bereits einen konkreten Wunschnachfolger für Krösche. „Ja, wir haben auch jemanden im Visier”, sagte der Klubchef, nannte aber keinen Namen. Krösche war 2019 vom SC Paderborn nach Leipzig gekommen. In der vergangenen Woche hatten der 40-Jährige und der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga den bis 2022 datierten Vertrag zum Saisonende aufgelöst.

Am Dienstag hatte Mintzlaff erklärt, dass Gespräche mit Kandidaten aufgenommen wurden. Krösche ist an diesem Freitagabend beim Pokal-Halbfinale in Bremen als Tribünengast dabei. (RBlive/dpa/ukr)