Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Neuer Partner zur Digitalisierung: RB kooperiert mit PYÜR

Noch Luft nach oben im Bereich Digitalisierung? Da wartet Arbeit auf Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

Noch Luft nach oben im Bereich Digitalisierung? Da wartet Arbeit auf Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.
Copyright: Imago

RB Leipzig verkündete am Freitag einen neuen Sponsor im Team. Das frisch gegründete PYÜR ist im Bereich Telekommunikation mit eine Hauptstandort in Leipzig aktiv.

Dem Bundesligisten soll die Partnerschaft helfen, sich im Bereich Digitalisierung besser aufzustellen. Die Expertise des Joint-Ventures von „Tele Columbus“, „Primacom“, „Pepcom“ und „HL komm“ soll auch beim Stadionumbau von Vorteil sein, denn RB Leipzig wird möglicherweise noch in diesem Jahr mit den Umbauarbeiten an der zur WM 2006 errichteten Red-Bull-Arena beginnen. „Mit PŸUR konnten wir einen Partner gewinnen, der uns vor allem im wichtigen Bereich der Digitalisierung maßgeblich unterstützen wird. Unter der Botschaft ‚Gemeinsam digital‘ gehen wir diesen Prozess zusammen an“, so Mintzlaff zur neuen Partnerschaft. PYÜR bekommt im Gegenzug Werbeflächen auf den LED-Wänden und im Oberrang des Stadions. In Sachen Digitalisierung war RB Leipzig zuletzt nämlich noch etwas hinterher, deswegen plant man im Sommer auch den Launch einer eigenen Vereins-App.

 

Das könnte Dich auch interessieren