Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Ullrich Kroemer

Zugang vom HSV Neuer Pressesprecher Müller tritt seinen Job bei RB an

Verabschiedung von Till Müller beim HSV.

Verabschiedung von Till Müller beim HSV.

Nach einer Woche Einarbeitungszeit trat rund um die gestrigen Neuverpflichtungen von Hee-chan Hwang und Benjamin Henrichs ein weiterer Neuzugang bei RB Leipzig erstmals stärker in Erscheinung: Pressesprecher Till Müller. Der 35-Jährige wechselte von Zweitligist Hamburger SV zu RB Leipzig und wird künftig als Leiter PR die Pressekonferenzen leiten und mit vier weiteren Mitarbeitern Ansprechpartner für Medienanfragen sein. 

„Wir freuen uns, mit Till einen erfahrenen Pressesprecher für uns gewonnen zu haben und treiben mit ihm die Außendarstellung und Positionierung von RB Leipzig weiter voran”, sagte Florian Scholz, der als CMO Marketing und Medienarbeit verantwortet, auf Anfrage.

HSV-Cheftrainer schätzen Arbeit von Till Müller

Müller war viereinhalb Jahre beim HSV tätig, ab Ende 2016 als Pressesprecher. Wie aus Hamburg zu hören ist, schätzten die jeweiligen Cheftrainer die Zusammenarebeit mit Müller sehr – insbesondere zuletzt Dieter Hecking. Der HSV verabschiedete Müller an dessen letztem Arbeitstag mit einem Gruß auf der Videotafel im Stadion („Danke, Till”).

Im Juni, als der HSV den Aufstieg verpasste, hatte Müller Urlaub, um Abstand zu gewinnen und sich auf die Aufgabe bei RB vorbereiten zu können. Am 1. Juli begann er in Leipzig.

Der Pressesprecherposten war bei Rasenballsport vakant geworden, weil Vorgängerin Silva Saländer Mutter geworden ist. Zuvor war Benjamin Ippoliti, der den Job viereinhalb Jahre gemacht hatte, ins internationale Red-Bull-Team von Ralf Rangnick gewechselt. Zuletzt hatten sich Christoph Wulf und Per Windmüller interimsweise in den Job reingeteilt. Im April hatte zudem Tobias Schmidt, der von der DFL kam, als neuer Leiter PR und Medien bei RB begonnen. (RBlive/ukr)