Seite neu laden
-

Marcel Sabitzer zurück im Lauftraining – Upamecano setzt aus

Mit deutlicher Verspätung begann bei RB Leipzig am Montag die Vorbereitung auf das Champions-League-Spiel gegen Besiktas Istanbul.

Marcel Sabitzer dreht schon wieder seine Runden

Fast 60 Minuten später als geplant, kam die Mannschaft nach Videostudium auf den Platz. Zuvor war allerdings bereits Marcel Sabitzer dort unterwegs und drehte zusammen mit Fitnesscoach Frank Roßner nach seiner Schulterverletzung aus dem Spiel in Monaco für 20 Minuten individuell seine Runden.

Dass Sabitzer zu einer Option für das Spiel gegen Besiktas am Mittwoch wird, ist weiter nicht wahrscheinlich. Ein wenig Resthoffnung bleibt allerdings. Der Österreicher selbst hatte das Spiel gegen Hertha am 17.12. als Ziel ausgegeben. Allgemein ging man davon aus, dass man den Offensivmann in diesem Jahr nicht mehr Fußballspielen sehen wird.

Emil Forsberg mit nur leichtem Training in Laufschuhen

Trainiert wurde am Montag bei RB Leipzig in zwei Gruppen. Die erste Elf, die in Hoffenheim randurfte, trainierte aus Gründen der Belastungssteuerung mit geringerem Aufwand und lief im öffentlichen Teil der Einheit nur leicht. Mit dabei war auch der am Bauchmuskel verletzte Emil Forsberg, der allerdings nur in Laufschuhen unterwegs war. Normales Mannschaftstraining ist bei ihm also offenbar noch nicht möglich. Ob er Mittwoch gegen Besiktas dabei ist, ist noch unklar.

Mit in der Gruppe mit dem leichteren Training war auch Timo Werner. Der ging in die lockere Montagseinheit mit viel Engagement und absolvierte sein Lauftraining mit Ball am Fuß. Vor dem Spiel gegen Besiktas hatte der Stürmer klar gemacht, dass man alles für einen Sieg tun wird, damit es am Ende vielleicht doch noch mit dem Erreichen des Achtelfinales der Champions League reicht.

Willi Orban bei RB Leipzig zurück im Mannschaftstraining

In der zweiten Gruppe der Ersatzzspieler vom Samstag und der anderen Akteure von RB Leipzig wurde am Montag intensiver trainiert. Nach der Erwärmung stieg man dort in Spielformen ein. In dieser Gruppe war auch Kapitän Willi Orban aktiv, der damit nach seinen Oberschenkelproblemen, wegen denen er in Hoffenheim ausfiel, für das Spiel gegen Besiktas wieder zur Option zu werden scheint.

Gar nicht mit auf dem Platz war Dayot Upamecano, der nach seiner Muskelfaserverletzung im Trainingszentrum trainierte und nach Stand der Dinge für das Spiel gegen Besiktas ausfällt.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: