Seite neu laden
Rani Khedira hat sich nach einer frustrierenden Schlussphase bei RB Leipzig nun beim FC Augsburg zum Führungsspieler entwickelt. (Foto: Imago)

Rani Khedira hat sich nach einer frustrierenden Schlussphase bei RB Leipzig nun beim FC Augsburg zum Führungsspieler entwickelt. (Foto: Imago)

Rani Khedira will nicht vor der RB-Kurve feiern – Augsburg mit Fokus auf Erfolg

Trainer Manuel Baum vom FC Augsburg will den Fokus im Auswärtsspiel bei RB Leipzig ganz auf den sportlichen Erfolg richten. „Für uns ist das kein Thema“, sagte Baum am Mittwoch zu den Vorfällen beim Hinspiel, als es unter anderem zu einer obszönen Geste von FCA-Kapitän Daniel Baier in Richtung RB-Coach Ralph Hasenhüttl gekommen war.

Manuel Baum sieht RB Leipzig sportlich

Der Österreicher schlug im September nach dem 0:1 der Sachsen einen Handschlag mit Baier nach dem Schlusspfiff aus, was er im Nachhinein als falsch bewertet. Eine spätere Baier-Entschuldigung hatte Hasenhüttl angenommen. „Wir betrachten Leipzig sportlich“, sagte Baum vor dem Rückspiel am Freitagabend in Leipzig. „Es geht in jedem Spiel heiß her“, sagte Baum zu Emotionen während der 90 Minuten.

„Wichtig ist, dass man sich danach wieder die Hand schüttelt und verträgt“, ergänzte der FCA-Coach. Das sei zwischen Baier und Hasenhüttl mit Verspätung der Fall gewesen. „Von daher gibt es von unserer Seite nichts, woran man das letzte Spiel betreffend denken müsste.“

Rani Khedira nicht auf den Spuren von Georg Teigl

Der vor Saisonbeginn aus Leipzig nach Augsburg gewechselte Mittelfeldspieler Rani Khedira glaubt, dass die Anfeindungen gegen den von Red Bull gesponserten Tabellendritten inzwischen „abgenommen“ hätten. „Man sieht, dass in Leipzig gute Arbeit geleistet wird, das wird anerkannt. Alles andere interessiert mich wenig. Für mich ist Leipzig ein guter Verein.“

Dass er wie einst Georg Teigl (inzwischen nach Braunschweig gewechselt) nach einer Niederlage vor die RB-Kurve gehen und sich feiern lassen würde, kann sich Rani Khedira, der eine Anfrage, für Tunesien bei der WM zu spielen, ablehnte, nicht vorstellen. Für ihn werde das ein „ganz normales Spiel. Ich hatte drei schöne Jahre in Leipzig, habe mir nie was zuschulden kommen lassen und bin gut aus dem Verein ausgeschieden. Ich weiß nicht, wie ich empfangen werde, aber letztlich geht es darum, ein Spiel zu gewinnen. Dafür fahre ich da hin.“

Klaus Hofmann fehlt dem FC Augsburg in Leipzig

FCA-Präsident Klaus Hofmann, der RB Leipzig in der Vergangenheit häufiger verbal attackiert hatte, wird nach Vereinsangaben wegen einer beruflichen USA-Reise nicht vor Ort sein.

FCA-Coach Baum muss auf die schon gegen Frankfurt fehlenden Jeffrey Gouweleeuw und Alfred Finnbogason verzichten. Zudem hat sich Angreifer Marco Richter verletzt und fällt mit einer Innenbandverletzung am rechten Sprunggelenk erlitten hat. Dafür steht Khedira nach einer Gelb-Sperre wieder für die Startelf zur Verfügung. Auch die leicht angeschlagenen Daniel Baier und Caiuby konnten am Mittwoch schon wieder trainieren und werden am Freitag zur Verfügung stehen.

(mit DPA)