Seite neu laden
-

Weiter vage Gerüchte um Interesse an Augustin

Seit der Ankündigung von RB Leipzig, zur Winterpause zwei neue Spieler verpflichtet zu haben und einen dritten Spieler verpflichten zu wollen, ist es in Sachen Transfergerüchten ruhig geworden. Der Name Jean-Kevin Augustin wird immer mal bei verschiedenen Vereinen ins Spiel gebracht.

Verschiedene Interessenten für Jean-Kevin Augustin?

Zuletzt genannt wurden mit dem SSC Neapel ein Gegner der Vorsaison und Inter Mailand. Auch Olympique Marseille soll Interesse an RB-Stürmer Jean-Kevin Augustin haben. Platz im Kader für einen Stürmer hätte der Europa-League-Finalist der Vorsaison. Allerdings dürfte es auf Seiten von RB Leipzig wenig Interesse geben, den aktuell treffsichersten Angreifer abzugeben. Das gilt auch für Bruma, der in der Länderspielpause von Inter Mailand beobachtet worden sein soll. Die Quellen der Gerüchte sind in beiden Fällen allerdings wenig zuverlässig.

Zwei Neuzugänge für RB Leipzig schon klar?

Älter sind die Spekulationen um Winterneuzugänge. Genannt werden dabei immer wieder Tyler Adams von den New York Red Bulls und Amadou Haidara von Red Bull Salzburg. Während man bei Adams davon ausgeht, dass er zu den zwei Spielern gehört, die schon fest verpflichtet wurden, ist bei Haidara unklar, inwiefern hier schon ein Transfer festgemacht wurde oder weiter nur Interesse an einer Verpflichtung besteht. Die beiden Spieler würden Lücken im zentralen Mittelfeld auf der Sechs und der Acht schließen.

Diego Lainez als Ersatz für Ademola Lookman?

Aus Mexiko weht auch der Name Diego Lainez herüber. Schon im April hatte es Gerüchte gegeben, dass unter anderem RB Leipzig Interesse am Offensivmann von CF America haben könnte. Seit Juni ist Lainez, der inzwischen für die mexikanische Nationalelf debütierte, 18 Jahre alt und könnte auch international wechseln.

Wie transfermarkt.de berichtet, habe CF America im Sommer ein Angebot des AS Rom abgewiesen, weil es für den Verein weder sportlich noch wirtschaftlich sinnvoll war. Ein zukünftiger Wechsel ist damit aber nicht ausgeschlossen, wenn die Rahmenbedingungen für einen Transfer passen. Neben Rom sollen dem Bericht zufolge auch Lyon, Monaco oder Leipzig Interesse an Lainez haben.

Gespielt werden in Mexiko pro Kalenderjahr zwei Meisterschaften. Entsprechend endet die zweite Meisterschaft des Jahres 2018 vor der europäischen Winterpause. Lainez könnte die Position besetzen, die im Sommer eigentlich Ademola Lookman besetzen sollte, was an den Ablöseforderungen des FC Everton scheiterte.

Nichts neues bei Timo Werner – Juventus Turin als Interessent?

Gerüchte gibt es auch immer wieder um RB-Stürmer Timo Werner, der abwechselnd bei verschiedenen europäischen Topvereinen, allen voran Real Madrid, ins Gespräch gebracht wird. Nun wird auch Juventus Turin als Interessent gehandelt. Die etwas konstruierte Herleitung besteht darin, dass Cristiano Ronaldo sich den RB-Angreifer als Neuzugang beim italienischen Meister wünscht.

Timo Werners Vertrag in Leipzig läuft derzeit noch bis 2020. Seit geraumer Zeit ist RB an einer Verlängerung des Arbeitsvertrags interessiert. Die LVZ hatte im Sommer eine Vertragsverlängerung noch vor Bundesliga-Start in Aussicht gestellt. Ralf Rangnick kündigte zur selben Zeit die Intensivierung der Gespräche an, für die es aufgrund von laufenden Verhandlungen bereits eine gute Ausgangsbasis gibt.

Passiert ist seitdem noch nichts, sodass auch die Gerüchte um Timo Werner nicht verstummen werden, selbst wenn sie nicht sehr gehaltvoll sind. Der Nationalspieler selbst hatte die Perspektive unter Julian Nagelsmann zu spielen, als reizvoll angesehen. Allerdings darf man davon ausgehen, dass RB Leipzig nur ungern in die Nagelsmann-Saison 2019/2020 gehen wollen würde, ohne den Vertrag mit Timo Werner vorher verlängert zu haben.