Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

2000 neue Anhänger RB Leipzig hat jetzt 20.000 organisierte Fans

Fannachwuchs: Diese Familie mag unverkennbar Peter Gulacsi.

Fannachwuchs: Diese Familie mag unverkennbar Peter Gulacsi.

Die organisierte Fanschar von RB Leipzig wächst trotz der Einschränkungen der Coronapandemie weiter. Wie ein Klubsprecher auf Anfrage mitteilte, haben die Leipziger nun etwa 20.000 Anhänger, die in den 145 Fanclubs organisiert sind. Das sind etwa 2000 mehr als Anfang 2020.

Es gibt inzwischen 62 offizielle Fanclubs (OFC's). Zuletzt waren im vergangenen Jahr Die Erdhügler, die Hinterlandgang und der Freundeskreis RB dazugekommen.

37 Fördermitgliedschaften weniger als 2020

Die Zahl der Fördermitglieder sank hingegen leicht. 575 nicht stimmberechtigte Mitglieder (Jahresbeitrag je nach Status 100 bis 1000 Euro) hat Rasenballsport aktuell. Im Januar 2020 waren es noch 612 gewesen. Fördermitglieder dürfen bei Mitgliederversammlungen teilnehmen und erhalten diverse Vergünstigungen. Stimmberechtigte Vollmitglieder (Jahresbeitrag: 800 Euro) gibt es lediglich 21.

In der kommenden Saison werden im umgebauten Stadion bis zu 31.500 Fans eine Dauerkarte haben. Am Donnerstag wurden 4500 neue Saisontickets für Sektor B vergeben. Nur 74 Anhänger hatten ihre Dauerkarte gekündigt. (RBlive/ukr)