Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hasenhüttl appelliert an alle Fans: „Zivilcourage zeigen!”

Ralph Hasenhüttl.

Ralph Hasenhüttl.
Copyright: imago/Jan Huebner

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat sich vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und dem Hamburger SV auf Nachfrage nochmals zu den Ausschreitungen in Dortmund geäußert. Dabei nahm Hasenhüttl auch diejenigen Fans in die Pflicht, die selbst nicht gewalttätig sind.

Der Österreicher sagte zu den heftigen Attacken von BVB-Fans gegen Leipziger Anhänger: „In Wahrheit müssen wir uns alle darüber Gedanken machen. Die Fans, die sich davon distanzierten, sind angehalten, nicht wegzuschauen, sondern Zivilcourage zu beweisen.”

Und: „Dieses hohe Gut, das wir mit dem Fußball in Deutschland haben, sollten wir auch als das schätzen, was es ist: verbindender Sport. Jeder wollte am Samstag im Stadion Keita gegen Dembélé sehen – und nix anderes. Da wollen wir wieder hin, alle sind angehalten, die nötigen Konsequenzen zu ziehen.”

Ralph Hasenhüttl: „Für die Fans den Arsch aufreißen”

Zwischen Trainerteam und Mannschaft wurde das Thema hingegen nicht mehr diskutiert. „Es wurde in der Öffentlichkeit soviel dazu gesagt”, begründete Hasenhüttl. „Deswegen haben wir mit der Mannschaft darüber nicht mehr gesprochen. Ich will nach vorne schauen. Ich will, dass soetwas nie wieder passiert”

Zu den geplanten, friedlichen Fanaktionen am Samstag vor und während des Heimspiels gegen den HSV sagte der Chefoach: „Nichts anderes habe ich erwartet. Unsere Fans machen mich immer wieder stolz. Deswegen macht es ja auch so viel Spaß, sich für diese Menschen den Arsch aufzureißen und ihnen schöne Wochenenden zu bereiten.”

Das könnte Dich auch interessieren