Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Unified Bulls in Seefeld dabei

Die Osttirol Bulls sind der erste internationale OFC bei RB Leipzig.

Die Osttirol Bulls sind der erste internationale OFC bei RB Leipzig.

Beim Trainingslager von RB Leipzig in Seefeld mischen auch die Unified Bulls mit. Dabei handelt es sich um einen RB-Fanclub für Behinderte.

Unified Bulls per Kleinbus nach Seefeld

In einem Kleinbus sind sie nach Österreich gereist, berichtet die LVZ. Fünf von 22 Fanclubmitgliedern haben die Reise auf sich genommen. Bei der Fanclub-Gründung habe auch der ehrenamtliche RB-Behindertenbeauftragte Axel Ackermann vor einem Jahr geholfen.

„Uns geht es auch darum, dass die Leute nicht auf sich allein gestellt sind und wir eine Gemeinschaft bilden“, erklärt die Fanclubvorsitzende Heidi Sabisch der LVZ. Besondes wohlgefühlt haben sie sich in der letzten Saison bei den Auswärtsspielen in Bremen und Berlin. Auch bei Spielen der RB-Frauenmannschaft sind sie dabei. Problematisch sei in der Bundesliga nur das geringe Platzangebot für Rollstuhlfahrer in manchen Stadien.

Meet and Greet mit RB Leipzig

Gestern waren die Unified Buls auch Teil eines Meet and Greets in Seefeld. Dabei trafen alle RB-Fans, die in einer organisierten Bustour nach Seefeld gereist sind, gestern Abend im lockeren Rahmen auf die Mannschaft von RB Leipzig. Einer der Höhepunkte der gemeinsamen Fanfahrt.

Osttirol Bulls als 39. Offizieller Fanclub

Zu dieser Gelegenheit wurde auch ein weiterer Fanclub in die Reihe der Offiziellen Fanclubs (OFC) von RB Leipzig aufgenommen. Dabei handelt es sich um die Osttirol Bulls. Es ist der erste internationale OFC bei RB und insgesamt der 39. Offizielle Fanclub des Vereins. Neben den OFCs gibt es auch noch diverse weitere Fanzusammenhänge.