Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Frauen von RB Leipzig beenden Regionalliga-Jahr ohne Niederlage - U19 verliert erneut

Die Frauen von RB Leipzig hatten auch im letzten Spiel des Jahres 2019 Grund zum Jubeln.

Die Frauen von RB Leipzig hatten auch im letzten Spiel des Jahres 2019 Grund zum Jubeln.
Copyright: Rabale & Liebe/ Martin Stein (https://rabale-und-liebe.de/)

Das Jahr 2019 beendeten die Frauen von RB Leipzig mit einem weiteren hohen Sieg. Nach dem 8:0 in Bischofswerda musste auch Erzgebirge Aue beim 9:0 eine herbe Schlappe einstecken. Damit blieben die RB-Frauen im kompletten Jahr 2019 in der Regionalliga ohne Niederlage. Lediglich ein einziges Unentschieden musste man in 23 Spielen hinnehmen.

Frauen von RB Leipzig bauen F├╝hrung in der Regionalliga aus

Gegen Aue war RB Leipzig zum Abschluss des Jahres 2019 ├╝ber 90 Minuten das komplett ├╝berlegene Team. Vor der Pause hatten Natalie Teubner und zweimal Natalie Grenz die Weichen vor 120 Zuschauern auf Sieg gestellt. Erneut Natalie Grenz, Anja Mitta, Johanna Kaiser und dreimal Marie-Luise Herrmann sorgten f├╝r den Endstand.

Mit 37 von 39 m├Âglichen Punkten liegen die RB-Frauen nach 13 von 22 Spieltagen in der Regionalliga weiter an der Spitze. Da Union Berlin das Verfolger-Duell bei Viktoria Berlin klar mit 1:4 verlor, betr├Ągt der Vorsprung der RB-Frauen auf Union Berlin, Viktoria Berlin und Phoenix Leipzig bereits acht, neun bzw. gar elf Punkte. Der Sieger der Regionalliga Nordost spielt in einer Relegation um den Aufstieg in die zweite Bundesliga. Das ist das erkl├Ąrte Ziel der RB-Frauen f├╝r das Jahr 2020.

U19 von RB Leipzig verlieren erneut

Nur kurz war derweil das Zwischenhoch der U19 von RB Leipzig. Nach Siegen im Sachsenpokal (Chemnitz), in der Youth League (St. Petersburg) und in der Bundesliga (St. Pauli) war man schon in der Youth League beim 0:3 gegen Benfica Lissabon chancenlos gewesen. Am Wochenende unterlag man nun ungl├╝cklich mit 3:4 im schweren Spiel bei Werder Bremen.

Daniel B├Âttcher, Dennis Borkowski und Tom Krau├č hatten einen zweimaligen Zweitorer├╝ckstand bis zur 65. Minute noch zum 3:3 egalisieren k├Ânnen. Nach dem 4:3 durch Abdenego Nankishi konnten die G├Ąste dann allerdings nicht mehr zur├╝ckschlagen.

In der Bundesliga geht es f├╝r die U19 von RB Leipzig nur noch um Schadensbegrenzung. Mit 16 Punkten aus zw├Âlf Spielen liegt man auf Rang 8 und ist bei 15 Punkten R├╝ckstand auf Spitzenreiter Bremen im Mittelfeld der Tabelle versunken. Am Mittwoch empf├Ąngt das Team von Alexander Blessin in der Bundesliga Energie Cottbus zum Nachholspiel (04.12.2019, 18.30 Uhr/ Cottaweg). Am Samstag geht es dann zum Start der R├╝ckrunde und zum Abschluss des Jahres 2019 zum Ausw├Ąrtsspiel beim 1. FC Magdeburg.

U19 von RB Leipzig h├Ąlt Anchluss an die Spitze

Gut auf Kurs ist in der Bundesliga die U17 von RB Leipzig, die eine knappe Niederlage in Bremen nicht aus der Bahn riss. Gegen den FC St. Pauli gewann das Nachwuchsteam klar und ungef├Ąhrdet mit 6:1. Zweimal Luis Klein, Hugo Nuvoa und Eric Uhlmann hatten mit vier Toren schon vor der Pause alles klargemacht. Nochmal Luis Klein und Mehmet Ibrahimi sorgten bei einem Gegentor von Igor Matanovic f├╝r den Endstand.

In der Bundesliga liegt der RB-Nachwuchs damit weiter auf Rang 4 und hat f├╝nf Punkte R├╝ckstand auf den Hamburger SV an der Tabellenspitze. In der Bundesliga geht es am Samstag mit dem Ausw├Ąrtsspiel bei Schlusslicht Carl Zeiss Jena weiter.

(RBlive/ mki)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren