Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Auch RB soll Interesse haben Wollte Rangnick Szoboszlai nach Mailand locken?

Dominik Szoboszlai (Mitte) bei der Salzburger 2:6-Pleite gegen den FC Bayern in der Champions League

Dominik Szoboszlai (Mitte) bei der Salzburger 2:6-Pleite gegen den FC Bayern in der Champions League

Dominik Szoboszlai ist ein aufgehender Stern bei Red Bull Salzburg. In der Champions League (plus Quali) traf der ungarischen Mittelfeldspieler schon fünfmal. Auch RB Leipzig soll Interesse an dem 20-Jährigen bekundet haben. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, streckte neben Juventus Turin, dem SSC Neapel und Lazio Rom auch der AC Mailand seine Fühler nach Szoboszlai aus. Mehrfach offenbar.

So hätte der frühere RB-Sportdirektor und -trainer Ralf Rangnick Szoboszlai, der in Salzburg bis 2022 unter Vertrag steht, nach Mailand gelockt, wenn es im Sommer mit einem Engagement bei Milan geklappt hätte. Doch erst platzte Rangnicks Wechsel, weswegen auch die Verhandlungen mit Szoboszlai scheiterten, so das Blatt.

Doch der Klub von Trainer Stefano Pioli soll das Interesse nicht verloren haben. Die festgeschriebe Ablöse liegt laut der Gazzetta dello Sport bei 25 Millionen Euro.

Nach einem Bericht der Daily Mail aus dem Sommer sollen auch der FC Liverpool, Borussia Dortmund und der FC Arsenal hinter dem Talent her (gewesen) sein. Zuletzt berichtete die Sport Bild Anfang Oktober über das angebliche Interesse Leipzigs an Szoboszlai. (RBlive/fri)