Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Stadt bezieht Bürger ein Rahmenplan zur Bebauung des Stadionumfelds von RB Leipzig

Das ehemalige Zentralstadion in Leipzig, mit Festwiese und Stadionvorplatz.

Das ehemalige Zentralstadion in Leipzig, mit Festwiese und Stadionvorplatz.

Das Umfeld des früheren Zentralstadions, bestehend aus Festwiese, Stadionvorplatz, einer angrenzenden Allee und mehreren Freiflächen inklusive den Resten des früheren Schwimmstadions soll durch die Stadt Leipzig umfassend aufgewertet werden.

Zahlreiche Interessen gilt es zu berücksichtigen, weswegen die Planungen bereits häufiger Thema waren. Nun kündigte die Stadt auf ihrer Webseite Termine an, zu denen die Bürger vor Ort über ihre Wünsche befragt werden.

Drei Termine zur Diskussion ab Anfang Oktober

Mit drei mobilen Stationen sind Mitarbeiter der Stadt per Lastenrad unterwegs, um über die verschiedenen Entwicklungsoptionen ins Gespräch zu kommen. Dafür gibt es zunächst drei Termine im Oktober. 

  • Freitag, 02.10.2020, 10 – 13 Uhr, Stadionvorplatz, Friedrich-Ebert-Straße, vor dem Eingang der Schule 5
  • Samstag, 03.10.2020, 11 – 14 Uhr, Jahnallee, am südlichen Hauptzugang der Festwiese während des Verbrauchermarktes
  • Mittwoch, 07.10.2020, 15 – 18 Uhr, Friedrich-Ebert-Allee, Vorplatz am östlichen Zugang Quarterback-Immobilien-Arena

Interessenskonflikte verzögern die Planungen

Bei den verschiedenen Vorhaben geht es auch um Verkehrspolitik. Im Gespräch sind ein Parkhaus auf dem Grundstück des ehemaligen Schwimmstadions, Parkplätze, Entwicklung des Fahradverkehrs mit Stellplätzen, eine neue Heinmat für das Sportmuseum, eine neue Wendeschleife für die Anreise per Bahn und auch die Wiederherstellung des alten Verlaufs der Elster.

Stadt Leipzig führt Workshops durch

Bereits Anfang 2019 hieß es, dass dazu bis 2020 ein Gesamtplan für das Stadionumfeld entwickelt wird. Nun werden im November und Dezember 2020 Workshops zu konkreten Themenbereichen durchgeführt. Dabei sind stadtweit agierende Akteure und solche aus dem Stadionumfeld eingeladen. "Dazu zählen Vereine und Verbände, Organisationen und Institutionen, die Stadtverwaltung, RB Leipzig, Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), sowie Träger öffentlicher Belange. Begleitet wird der Prozess durch eine Onlinebeteiligung", schreibt die Stadt Leipzig.

(RBlive/msc)