Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Zugang aus Holland: Red Bull Arena glänzt mit neuem Rollrasen

Neuer Rasen für die Leipziger Arena.

Neuer Rasen für die Leipziger Arena.
Copyright: imago/opokupix

Die Red Bull Arena hat einen neuen Rasenteppich bekommen. Nachdem das zehn Monate alte Grün von einem Pilz befallen war, musste dieser Tage ein neuer Rollrasen im Leipziger Stadion verlegt werden. Wie der Sportbuzzer berichtet, stammt der Rasen aus Holland und kostet etwa 100.000 Euro. RB Leipzig teilte nun via Twitter mit, dass die Verlegung des Rasens erfolgreich beendet wurde.

Nur noch vier Tage bleiben bis zum ersten Bundesligaheimspiel der Saison gegen Eintracht Frankfurt (25.08.2019, 15.30 Uhr). Dann erhält der neue Rollrasen gleich seine erste Bewährungsprobe. Beim Testspiel gegen Aston Villa (1:3) vor etwas mehr als zwei Wochen waren besonders an den Seitenlinien braune Stellen zu sehen gewesen, die sich als Grey Leaf Spot herausgestellt hatten.

Rasenexperte Nagelsmann: „Tödlich für jede Rasenfläche auf diesem Planeten”

Trainer Julian Nagelsmann hatte den aggressiven Rasenzerstörer blumig umschrieben: „Der Pilz ist kaum mehr wegzukriegen. Wir hatten das Problem vergangenen Sommer auch in Hoffenheim. Das ist leider ein Pilz, wo man wenig machen kann. Eine relativ neue Erfindung der Natur. Der ist ansteckender als jede Influenza und tödlich für jede Rasenfläche auf diesem Planeten.“ (RBlive/ukr/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren