1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Live
  4. >
  5. Hochbrisanter Gegner im Achtelfinale: RB Leipzig trifft in der Europa League auf Spartak Moskau

HochBrisanter Gegner im AchtelfinaleRB Leipzig trifft in der Europa League auf Spartak Moskau

Von ukr/mit dpa und sid Aktualisiert: 25.02.2022, 15:23
Nachdenkliches Aufeinandertreffen mit dem Ex-Klub: Domenico Tedesco.
Nachdenkliches Aufeinandertreffen mit dem Ex-Klub: Domenico Tedesco. (imago/ITAR-TASS)

Es ist ein Wiedersehen unter schlimmsten Vorzeichen: Domenico Tedesco trifft nach dem 3:1-Erfolg beim spanischen Ligasiebten Real Sociedad im Achtelfinale der Europa League mit RB Leipzig auf seinen Ex-Klub Spartak Moskau. Diese hoch brisante Partie ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Wladimir Putin rückte mit seiner Armee auf Kiew vor, als RB Leipzig ausgerechnet das brisante Los im Achtelfinale der Europa League zog. Da die Leipziger während der Auslosung gerade auf dem Rückflug waren, gab es zunächst keine Reaktion. Eine Stellungnahme ist für den Nachmittag geplant.

Tedesco hatte vor seinem Engagement in Leipzig, das im vergangenen Dezember begann, von Oktober 2019 bis Ende Mai 2021 bei Spartak gearbeitet. Er habe dort sowohl sportlich als auch menschlich eine „sensationelle Zeit” gehabt, hatte Tedesco am Mittwoch bei einer Pressekonferenz betont. Nun dürfte seine Wiedersehensfreude gedämpft sein.

„Es sind viele Freundschaften entstanden, die immer noch Bestand haben. Wir schreiben jetzt noch, wir schreiben auch in den letzten Tagen. Ich verfolge es natürlich und ich hoffe, dass am Ende eine friedliche Lösung herauskommt. Das ist das, was ich mir wünsche.” Das war, bevor Russland in die Ukraine einmarschierte. Am Abend nach dem 3:1 in Spanien wünschte sich Tedesco, dass der Krieg so bald wie möglich zum „Stillstand” komme.

Spartak Moskau muss gegen RB Leipzig auf neutralem Boden spielen

Wegen des Kriegs wird das Rückspiel, in dem Moskau als gesetzter Gruppensieger eigentlich Heimrecht hat, nicht in der russischen Hauptstadt am 17. März angepfiffen, sondern auf neutralem Boden. Das hatte die UEFA zuvor bekanntgegeben.

Wo dies nun sein wird, war zunächst offen. Auch, wie die weiteren Abläufe für die Festlegung des Spielortes sind. Das Hinspiel ist für dem 10. März in der Red Bull Arena in Leipzig geplant. Ausgeschlossen wurde Spartak ausdrücklich nicht, doch ob der Klub überhaupt auf neutralem Boden antreten darf und wird, ist noch offen.

Mögliche Gegner der „Roten Bullen” waren: Roter Stern Belgrad (SRB), Galatasaray Istanbul (TUR), Olympique Lyon (FRA), AS Monaco (FRA), Spartak Moskau (RUS) und West Ham United (ENG).

Klar ist schon jetzt, dass RB Leipzig als ungesetztes Team das Hinspiel am 10. März zu Hause bestreiten wird und das Rückspiel am 17. März in der Fremde.

Auslosung des Achtelfinales in der Europa League zum Nachlesen im Liveticker

11.56 Uhr: Willkommen zum Liveticker der Euro-League-Auslosung. In ein paar Minuten geht es los. Die Mannaschaft von RB Leipzig kann das Event übrigens nicht live verfolgen. Domenico Tedesco & Co. sind auf der Rückreise von San Sebastian nach Leipzig aktuell in der Luft.

12 Uhr: Mögliche Gegner von RB Leipzig sind die gesetzten Mannschaften. Roter Stern Belgrad (SRB), Galatasaray Istanbul (TUR), Olympique Lyon (FRA), AS Monaco (FRA), Spartak Moskau (RUS) und West Ham United (ENG). Träfe RB auf Domenico Tedescos Ex-Klub Spartak Moskau, müssten die Russen ihr „Heimspiel” aufgrund des Krieges gegen die Ukraine auf fremdem Boden spielen.

12.02 Uhr: Die Auslosungs-Zeremonie in Nyon beginnt. Zunächst geht es auch hier um das Aus von Topfavorit Borussia Dortmund. Zunächst werden die gesetzten Teams kurz vorgestellt, die in den Vorrundengruppen Platz eins belegten.

12.03 Uhr: Frankfurt und Leverkusen kann im Achtelfinale nicht auf RB treffen, da Spiele zwischen Teams eines Verbandes in dieser Runde noch nicht möglich sind.

12.05 Uhr: RB muss zunächst zu Hause antreten (10. März) und dann eine Woche später (17. März) auswärts.

12.06 Uhr: Same procedure as every draw: Uefa-Generalsekretär Giorgio Marchetti betritt das Podium, macht die Merkel-Raute und erklärt kurz das Prozedere. Die Lostöpfe stehen vor ihm.

12.07 Uhr: „Losfee” ist Andrés Palop, langjähriger Keeper des FC Sevilla, der in diesem Jahr das Heimfinale am 18. Mai erreichen und gewinnen will. Doch auch Lokalrivale Betis ist noch im Rennen.

12.12 Uhr: Der Deutsche Michael Heselschwerdt überwacht die Auslosung. In wenigen Augenblicken wird dann auch endlich gelost.

12.13 Uhr: Porto und Braga dürfen mit Blick auf den nationalen Spielkalender schon am 9. März spielen, nicht erst am Donnerstag, dem 10. März, wie alle anderen.

12.15 Uhr: Jetzt gehts los! Das erste Los ist ... Rangers FC

12.16 Uhr: Gegner ist Roter Stern Belgrad. Die Serben kann RB also schonmal nicht mehr bekommen.

12.17 Uhr: Weiter gehts mit Sporting Braga, die Portugiesen müssen gegen die AS Monaco ran.

12.17 Uhr: Nächstes Los: FC Porto gegen ... Olympique Lyon.

12.18 Uhr: Jetzt zieht Marchetti Atalanta Bergamo. Die Italiener bekommen Leverkusen als Gegner.

12.20 Uhr: Der FC Sevilla spielt gegen West Ham United. Für FB bleiben nur noch Moskau und Galatasaray als Gegner.

12.21 Uhr: Der FC Barcelona ist an der Reihe, Galatasaray darf gegen Barca ran.

12.22 Uhr: Jetzt kommt RB Leipzig, der einzig mögliche Gegner ist Spartak Moskau, Ex-Klub von Domenico Tedesco.

12.22 Uhr: Real Betis Sevilla spielt gegen Eintracht Frankfurt.

12.24 Uhr: Eigentlich wäre das Spiel für RB Leipzig gegen Spartak eine charmante Partie angesichts der Vergangenheit des Trainerteams, das bis Sommer 2021 bei Soartak war. Doch angesichts des Krieges in der Ukriane steht das unter einem anderen Stern. Spartak darf nicht zu Hause antreten, es ist noch fraglich, ob Moskau dann überhaupt im Wettbewerb verbleibt und auf neutralem Boden antritt.

12.33 Uhr: Nach dem Einzug ins Achtelfinale hatte Tedesco gesagt, dass er nach wie vor noch Kontakt zu Freunden aus seiner Moskauer Zeit hatte. Er hoffe, dass der Krieg so bald wie möglich zum „Stillstand” komme.

12.37 Uhr: Alle Partien nochmal in der Übersicht:

Atlanta Bergamo - Bayer Leverkusen

RB Leipzig - Spartak Moskau

Betis Sevilla - Eintracht Frankfurt

Glasgow Rangers - Roter Stern Belgrad

SC Braga - AS Monaco

FC Porto - Olympique Lyon

FC Sevilla - West Ham United

FC Barcelona - Galatasaray Istanbul

12.53 Uhr: RB Leipzig wird sich am Nachmittag zu dem Los äußern. Wir verabschieden uns vorerst vom Liveticker und verweisen auf die weitere Berichterstattung.

Gesetzte Teams:
Roter Stern Belgrad (SRB)
Eintracht Frankfurt (GER)
Galatasaray Istanbul (TUR)
Bayer Leverkusen (GER)
Olympique Lyon (FRA)
AS Monaco (FRA)
Spartak Moskau (RUS)
West Ham United (ENG)

Ungesetzte Teams:
FC Sevilla (ESP)
AS Bergamo (ITA)
FC Barcelona (ESP)
RB Leipzig (GER)
FC Porto (POR)
Betis Sevilla (ESP)
Glasgow Rangers (SCO)
Sporting Braga (POR)

Auslosung der Achtelfinals der Europa League 2021/22 mit RB Leipzig in Stream und TV

Die Auslosung wird ab 12 Uhr bei Uefa.de, Sky Sport News HD sowie den Sendern und Kanälen der RTL-Gruppe übertragen.

Weitere Termine in der Europa League

Achtelfinale: Hinspiele: 10. März 2022, Rückspiele: 17. März 2022, Viertelfinale: Hinspiele: 7. April 2022, Rückspiele: 14. April 2022, Halbfinale: Hinspiele: 28. April 2022, Rückspiele: 5. Mai 2022,
Finale: 18. Mai 2022 in Sevilla

></div></div><div class=