Einzelkritik

RB in Stuttgart: Chancenwucher im Direktkontakt

So haben wir die Spieler von RB Leipzig beim 1:1 in Stuttgart gegen den VfB gesehen.

Von Martin Henkel Aktualisiert: 08.08.2022, 16:12
RB Leipzigs Dani Olmo bei einem seiner zahlreichen Schussversuche
RB Leipzigs Dani Olmo bei einem seiner zahlreichen Schussversuche (imago/hmb media)

So haben wir die Spieler von RB Leipzig beim 1:1 in Stuttgart gegen den VfB gesehen:

Peter Gulacsi: Beim Gegentor machtlos, ansonsten zur Stelle als Silas und Führich den Ungarn in der ersten Hälfte prüften. Fischte nach der Pause einmal noch einen Ball vor dem heraneilenden Tiago Tomas weg, danach beschäftigungslos. Note: 3

Lukas Klostermann: Spielte nach langer Zeit erstmals wieder Rechtsverteidiger in einer Viererkette. War wie immer Mister Zuverlässig, auch wenn der schnelle Silas ihm alles abverlangte. Rettete einmal in höchster Nor vor Tomas mit einer Lehrbuchgrätsche. War auch nach vorn bemüht, Akzente zu setzen. Hatte vier Torschüsse. Note: 3

Willi Orban: Ohne zwei Nebenspieler wie in der Viererkette hatte Orban mehr zu tun als sonst: mehr Zweikämpfe, mehr Direktkontakt. Hatte hin und wieder seine Mühen mit der Umstellung und zwei Mal Glück, dass ihm die Grätsche als letzte Mann gelang. Fand sich aber immer besser zurecht und war die gewohnte Bank im Hinterhof. Hatte das 2:1 auf der Stirn, als er einen Ball neben den Innenpfosten köpfte. Müllers Finger fischten den Ball aber von der Linie. Note: 3

Marcel Halstenberg: Gediegene Partie des Linksfußes ohne größere Auffälligkeiten. Feiner Wert: "Halste" hatte eine Zweikampfquote von 100 Prozent. Note: 3

David Raum: Debüt für den teuren Zugang aus Hoffenheim: Es fiel durchwachsen aus. Konnte nach vorn kaum Akzente setzen, weil Stuttgarts Mavropanos jedes Mal im Weg stand, und war nach hinten wacklig. Hatte einmal Glück, dass sein Handspiel nicht gehandet wurde. Note: 4

Benjamin Henrichs: Aushilfssechser nach Laimers Verletzungsausfall. War einmal nicht wach genug, als Ahamada mit einem Doppelpass auf Kalajdzic an ihm vorbeihuschte und die Rückgabe zum 1:1 versenkte. Ansonsten vitaler Auftritt mit vielen guten Szenen bei der Balleroberung und dem Aufbau von Chancen. Note: 3

Kevin Kampl: Guter Auftritt des Routiniers in den ersten 30 Minuten. Leitete das 1:0 durch Nkunku mit seinem Pass auf Henrichs ein, der der Ball an Vorlagengeber Olmo weiterspielte. Baute danach stark ab, und wurde durch Szoboszlai ersetzt, der dem Spiel von RB wieder die nötige Struktur gab. Note: 3;5

Hugo Novoa: Überraschender Einsatz des erst 19 Jahre alten Spaniers. Sollte nach Überlagerung der linken Seite mit seiner Schnelligkeit auf der rechten Flanke für Unruhe sorgen. Das gelang ihm mäßig. Hatte kaum erinnerungswürdige Szenen, kam nur selten zum Flanken und hatte eine Großchance, die ihm das Schienbein von Ito vermasselte. Hat vor allem im körperlichen Bereich noch großen Entwicklungsbedarf. Note: 4

Dani Olmo: Durfte endlich mal als Zehner in einer Offensivraute agieren. War beweglich, überall im Brennpunkt und bediente so auch Nkunku für dessen Treffer zur Führung (8.). Versuchte sich zudem oft mit Fernschüssen an VfB-Keeper Müller, was dem Spanier an diesem Nachmittag allerdings ordentlich misslang: keiner seiner sechs Totschüsse erreichte sein Ziel. Note: 3

Christopher Nkunku: Präsentierte sich in gewohnter Form: ideenreich, dribbelstark, agil. Erzielte das 1:0 und hatte weitere drei Torgelegenheiten, die aber allesamt der starke Müller vereitelte. Note: 2,5

Andre Silva: Ein Schatten im Angriff, weil A) stark zugedeckt und B) kaum in Szene gesetzt. Spielte eine Art Opferstürmer, um Räume für seine Nebenleute zu reißen. Hatte bis zu seiner Auswechslung in der 85. Minute ganze 35 Ballkontakte. Schoss zwei Mal aufs Tor und legte drei Chancen auf. Note: 3

Dominik Szoboszlai (59.): Kam für Kevin Kampl in die Partie und fungierte als Wiederbeleber: Mit seinen Aktionen bekam das Spiel von RB nach dem 1:1 wieder Struktur und wurde gefährlich. Sorgte mit Flanken und klugen Pässen für Gefahr. Note: 2;5*

'Wir bewerten nur Spieler, die vor der 70. Minute eingewechselt wurden.