Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Ademola Lookman: Kein Kandidat für eine Leihe bei RB 

AdemolaLookman ist bei RB Leipzig unter Julian Nagelsmann nicht gefragt.

AdemolaLookman ist bei RB Leipzig unter Julian Nagelsmann nicht gefragt.

Ademola Lookman hatte lange warten müssen, bevor er im Sommer  2019 schlussendlich doch noch bei RB Leipzig landete. Der Wunschtransfer für kolportierte 18 Millionen Euro Ablöse hat sich bislang aber kaum gelohnt.

Ademola Lookman spielt bei RB leipzig keine Rolle

Gegen Olympique Lyon stand der englische U-21-Nationalspieler wie im Hinspiel nicht einmal im Kader, in der Bundesliga bekam er bislang drei Mal überhaupt erst die Chance, zu spielen, nur gegen Freiburg waren es 90 Minuten. Markus Krösche äußerte sich nach dem Champions-League-Spiel zum 22 Jahre jungen Engländer: "Klar ist das für ihn nicht zufriedenstellend. Er hatte Pech, dass er sich in einer Phase verletzt hat, in der er gut drauf war." Aussetzen musste er gegen Mainz (8:0) wegen Rückenproblemen.

Markus Krösche: Leihe im Winter ist kein Thema 

Sein Trainer ließ ihn anschließend auch aus Leistungsgründen auf der Bank, oder eben nicht einmal da. Vor Wochen war es die Instabilität des Teams, aufgrund derer Nagelsmann keine Experimente wagte. Mittlerweile ist es für Lookman wiederum schwer, die Etablierten aus dem Team zu verdrängen.

Der Zeitpunkt soll aber nochmal kommen. "Er wird seine Wichtigkeit in Zukunft noch beweisen können", versprach der RB-Sportdirektor. Wegen einer Leihe im Winter brauche der 22-Jährige jedenfalls gar nicht erst bei ihm anzuklopen.

(RBlive)