Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

„Dürfen keine Angst haben“ Marsch fordert gegen FC Bayern aggressives Auftreten

Jesse Marsch will seine Männer gegen den FC Bayern zum Sieg treiben.

Jesse Marsch will seine Männer gegen den FC Bayern zum Sieg treiben.

Trainer Jesse Marsch vom Fußball-Vizemeister RB Leipzig setzt im Topspiel gegen Bayern München am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) vor allem auf eine geschlossene Mannschaftsleistung. „Wir müssen aggressiv spielen und dürfen keine Angst haben. Auch Selbstvertrauen ist gegen die Bayern sehr wichtig“, sagte der 47-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag: „Wir brauchen von allen eine gute Leistung und müssen sehr aufmerksam und konzentriert sein.“

RB Leipzig steht gegen FC Bayern unter Druck

Nach zwei Niederlagen in drei Spielen zu Saisonbeginn stehen die Leipziger bereits unter Druck. RB habe aber in den vergangenen Heimspielen gegen den Meister „immer gut gespielt“. Auch diesmal seien seine Spieler „bereit für eine gute Leistung“ und Marsch betonte: „Wir müssen mit Vollgas spielen.“

Trainer-Duell zwischen Jesse Marsch und Julian Nagelsmann

Einen Vorteil für die Gäste durch den erst kürzlich nach München gewechselten Marcel Sabitzer oder durch Ex-RB- und Neu-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sieht Marsch nicht. Natürlich wäre das in der Videoanalyse „ein Thema gewesen. Aber wir können kleine Dinge ändern, damit es für die Bayern nicht so offensichtlich ist, was wir vorhaben. Aber wichtiger ist, dass die Jungs um die Bedeutung des Spiels wissen und alles geben.“ (sid)