Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

"Es geht auch um Geld" Nagelsmann fordert Pflichtsieg gegen Augsburg

RB-Trainer Julian Nagelsmann

RB-Trainer Julian Nagelsmann

Leicht ist es nicht, Kopf und Beine nochmal in den H├Âchstleistungsmodus zu fahren. Es geht ja um nichts mehr in diesem letzten Spiel von RB Leipzig beim FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr). Oder?

Nagelsmann: "Platz drei ist Pflicht!"

Trainer Julian Nagelsmann widersprach am Donnerstag der Auffassung, dass mit dem 99,9-prozentigen Erreichen der Champions League die Saisonziele erreicht seien. Bei einer Niederlage h├Ątte RB vor Konkurrent Bayer Leverkusen, ein Sieg gegen Mainz vorausgesetzt, immer noch eine um bis dato 27 Treffer bessere Tordifferenz. Aber die Sachsen w├╝rden auf Platz vier abrutschen, sollte Gladbach gleichzeitig gegen Hertha Berlin gewinnen.

Platz drei, so Nagelsmann, sei aber verpflichtend. Zum einen: des Geldes wegen. In der Bundesliga werden die Einnahmen aus der Vermarktung der Bewegtbildrechte ├╝ber den Tabellenplatz verteilt. F├╝r Platz drei gibt es 65 Millionen Euro, f├╝r Rang vier 63 Mio. Euro (Quelle: statista.com) "F├╝r Platz drei gibt es anderes Geld", sagte der Trainer.

Das zweite Motiv sollte der Tabellenplatz generell sein. Drittst├Ąrkste Kraft zu sein in der Liga, so Nagelsmann, "da geh├Âren wir hin. Demnach sollten wir den Platz ergattern." Der 32-J├Ąhrige fordert sein Personal deshalb dazu auf, diesen "Antrieb auch selber zu haben. Das ist unsere Pflicht!"

Ekelgegner Augsburg

Ein Selbstl├Ąufer wird ein Sieg im bayerischen Schwabenland aber nicht. Was daf├╝r spricht: RB ist Dritter, der FCA ist 15.. Was noch? RB hat alle Ausw├Ąrtsspiele nach dem Re-Start gewonnen. Irgendwas dagegen? Ja. Der FCA ist Leipzigs Ekelgegner. Mit den Augsburgern verbindet die Leipziger eine giftige Liaison. RB hat in der Fuggerstadt zudem noch kein Ligaspiel gewinnen k├Ânnen (zwei Remis, eine Niederlage). Der einzige Sieg, ein 2:1 nach Verl├Ąngerung, fand im DFB-Pokal vorige Saison statt. (RBlive/mhe)