Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Hüft-OP in Lyon Fehlt Ibrahima Konaté RB bis in den September?

Ibrahima Konaté fehlt RB Leipzig wohl mindestens sechs Wochen.

Ibrahima Konaté fehlt RB Leipzig wohl mindestens sechs Wochen.

Es war die große Hiobsbotschaft zum Trainingstart bei RB Leipzig: Ibrahima Konaté, schon in der Vorsaison ein Dauer-Patient, muss erneut operiert werden und fällt aus. Wie lange, wollte Markus Krösche nicht verraten.

Der "Sporbuzzer" berichtet nun, dass der französische Innenverteidiger wohl erst im September wieder auf dem Rasen stehen wird. Eine Verknöcherung drückt auf die Sehne in der Hüfte, sodass Konaté nicht dauerhaft schmerzfrei ist. In der Vorsaison hatte sich der 21-Jährige einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger zugezogen und war insgesamt acht Monate ausgefallen. Richtig verheilt ist die Verletzung nicht.

Die Hüft-OP beim Franzosen soll laut Bericht womöglich schon am Freitag in Lyon erfolgen. Danach beginnt dann die erneute Reha für Konaté - und der beschwerliche Weg zurück in den Mannschaftskader. (RBlive)