Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Lukas Klostermann vor wichtigem Spiel – Bruma mit Torvorlage

Bruma im Trikot der portugiesischen Nationalmannschaft. (Archivbild: imago)

Bruma im Trikot der portugiesischen Nationalmannschaft. (Archivbild: imago)
Copyright: imago/MB Media Solutions

Am Dienstagabend geht die Länderspielwoche für die Spieler von RB Leipzig zu Ende. Insgesamt noch sieben RB-Akteure können auf Einsatzzeiten unter anderem in der Nations League hoffen.

Bruma mit erster Torbeteiligung im Nationaltrikot

Bereits gestern ging die Länderspielwoche für Bruma zu Ende. Beim Nations-League-Spiel gegen Italien bestritt der Offensivmann sein viertes Länderspiel für Portugal. Wie schon gegen Kroatien in der Vorwoche stand Bruma erneut in der Startformation.

Gegen Italien bereitete der 23-Jährige den 1:0-Siegtreffer nach einer Balleroberung im Mittelfeld durch einen guten Querpass im Strafraum auf André Silva vor. Es war Brumas erste Torbeteiligung im Dress des portugiesischen Nationalteams.

Lukas Klostermann führt deutsches U21-Team in wichtiges EM-Quali-Spiel

Um viel geht es am Dienstagabend (11.09.2018, 19.00 Uhr) für die deutsche U21 um Kapitän Lukas Klostermann. In der EM-Qualifikation tritt das Nachwuchsteam am achten von zehn Spieltagen in Irland an. Irland ist der ärgste Verfolger der deutschen Mannschaft und hat nach einem enttäuschenden 1:1 im Kosovo nun zwei Punkte Rückstand auf Deutschland.

Beide Mannschaften treffen zum Abschluss der Gruppenphase im Oktober in Deutschland erneut aufeinander. In den beiden direkten Duellen dürfte der Gruppensieg ausgespielt werden, mit dem man direkt in die EM-Endrunde einzieht. Die Chancen von Verfolger Norwegen sind nur noch sehr gering.

„Es wird ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen. Wir müssen dagegenhalten und unsere spielerischen Vorteile einbringen, dann werden wir als Sieger vom Platz gehen“, blickt Trainer Stefan Kuntz auf das U21-Spiel von Lukas Klostermann voraus. „Die werden wahrscheinlich noch mal alles reinschmeißen, weil sie die letzte Chance wahrnehmen wollen“, erwartet Kuntz hochmotivierte Gastgeber.

Ungarn und Österreich treten in der Nations League an

Schon fix für die EM-Endrunde qualifiziert, ist die französische U21 nach acht Siegen aus acht Spielen. Im Spiel gegen Luxemburg geht es am Abend also um nicht mehr viel, außer um das Behalten der weißen Weste. Imposante 13 Punkte Vorsprung hat das Team von Dayot Upamecano in Abwesenheit von Jean-Kevin Augustin auf Slowenien angesammelt.

Nations-League-Spiele stehen am Dienstagabend für Österreich und Ungarn an. Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer treten dabei in Bosnien-Herzegowina an, die am ersten Spieltag in Nordirland mit 2:1 gewannen. Ungarn muss mit Peter Gulacsi nach der Auftaktniederlage in Finnland gegen Griechenland ran. Beide Spiele beginnen um 20.45 Uhr und werden von DAZN übertragen.

Ein Testspiel bestreitet die Schweiz ab 21 Uhr in England. Die Einsatzchancen für Yvon Mvogo sind allerdings gering. Auch Matheus Cunhas U20 aus Brasilien testet noch mal und zwar gegen die Alterskollegen aus Mexiko. Aufgrund bereits zweier Einsätze bei den ersten beiden Testspielen der Länderspielwoche dürfte Cunha allerdings nicht mehr zum Einsatz kommen.

Termine der Nationalspieler von RB Leipzig im Überblick

  • 05. September ab 22.30 Uhr: Mexiko U20 – Brasilien U20 0:1 – Matheus Cunha mit 45 Minuten Einsatzzeit
  • 06. September ab 20.45 Uhr: Deutschland – Frankreich 0:0 – Timo Werner mit 90 Minuten Einsatzzeit
  • 06. September ab 20.45 Uhr: Österreich – Schweden 2:0 – Stefan Ilsanker mit 90, Marcel Sabitzer mit 25 Minuten Einsatzzeit
  • 06. September ab 20.45 Uhr: Slowenien – Bulgarien 1:2 – Kevin Kampl mit 83 Minuten Einsatzzeit
  • 06. September ab 20.45 Uhr: Portugal – Kroatien 1:1 – Bruma mit 69 Minuten Einsatzzeit
  • 07. September ab 18.00 Uhr: Bulgarien U21 – Frankreich U21 0:1 – Dayot Upamecano mit 90 Minuten Einsatzzeit
  • 07. September ab 19.00 Uhr: Deutschland U21 – Mexiko U21 3:0 – Lukas Klostermann mit 45 Minuten Einsatzzeit
  • 08. September ab 18.00 Uhr: Finnland – Ungarn 1:0 – Péter Gulácsi mit 90 Minuten Einsatzzeit
  • 08. September ab 18.00 Uhr: Schweiz – Island 6:0 – Yvon Mvogo ohne Einsatzzeit
  • 09. September ab 17.30 Uhr: Brasilien U20 – Japan U20 – Matheus Cunha mit einem Tor (Elfmeter)
  • 09. September ab 18.00 Uhr: Dänemark – Wales 2:0 – Yussuf Poulsen mit 86 Minuten Einsatzzeit
  • 09. September ab 20.45 Uhr: Deutschland – Peru – 2:1 – Timo Werner mit 87 Minuten Einsatzzeit
  • 10. September ab 20.45 Uhr: Portugal – Italien – Bruma mit 76 Minuten Einsatzzeit und einer Torvorlage
  • 11. September ab 17.30 Uhr: Mexiko U20 – Brasilien U20 – mit Matheus Cunha
  • 11. September ab 19.00 Uhr: Irland U21 – Deutschland U21 – mit Lukas Klostermann
  • 11. September ab 20.45 Uhr: Griechenland – Ungarn – mit Peter Gulacsi – live bei DAZN
  • 11. September ab 20.45 Uhr: Bosnien-Herzegowina – Österreich – mit Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer – live bei DAZN
  • 11. September ab 20.45 Uhr: Frankreich U21 – Luxemburg U21 – mit Dayot Upamecano
  • 11. September ab 21.00 Uhr: England – Schweiz – mit Yvon Mvogo

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren