Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Muskelfaserriss? Poulsen musste nach 15 Minuten runter, Sperren für Abwehrduo

Muskelfaserriss? Yussuf Poulsen verletzte sich bei dieser Aktion

Muskelfaserriss? Yussuf Poulsen verletzte sich bei dieser Aktion

Ganze 15 Minuten stand Yussuf Poulsen am Samstagabend gegen den FC Bayern auf dem Feld der Leipziger Arena. Beim Stand von 0:1, dem späteren Endergebnis, war der Däne in der 73. Minute eingewechselt worden. In der 88. Minute musste er wieder runter und trat bei seiner Auswechslung wütend gegen die Bande.

Der Grund für das vorzeitige Ende des ohnehin kurzen Arbeitstages war eine Verletzung des Angreifers der Sachsen, die er sich drei Minuten nach dem Wechsel zugezogen hatte. Bei einem langen Ball hinter die Bayern-Kette war Poulsen mit langen Schritten in den Strafraum geeilt und hatte versucht, sich die Vorlage mit dem rechten Fuß aus der Luft zu angeln. Er kam zu spät, Bayerns Keeper Manuel Neuer griff sich den Ball - und Poulsen unmittelbar an die Kniekehle.

Upamecano und Mukiele müssen gegen Bremen pausieren

RB-Trainer Julian Nagelsmann wusste nach dem Spiel nicht, was sich sein Stürmer bei der Aktion zugezogen hatte. "Das kann ich noch nicht sagen", meinte er. "Irgendwas in der Kniekehle." Erste Vermutungen aber legen eine Überdehnung der Muskulatur oder einen Riss nahe, der minimum zwei Wochen Pause bedeuten würde. Der 26-Jährige müsste damit mindestens kommenden Samstag beim Spiel in Bremen (15.30 Uhr) pausieren.

Gegen die Hanseaten werden auf jeden Fall Dayot Upamecano und Nordi Mukiele fehlen. Die französischen Verteidiger holten sich gegen die Bayern jeweils ihre fünfte Gelbe Karte ab, was je ein Spiel Sperre bedeutet. (RBlive/hen)