Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Personal gegen Bayern Halstenberg weiter verletzt, Gvardiol kann spielen

Noch kein Kaderkandidat bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg.

Noch kein Kaderkandidat bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg.

RB Leipzig muss auch im Tospiel gegen Bayern München am Samstagabend (18.30 Uhr) auf Marcel Halstenberg verzichten. Der Routinier sei weiter verletzt, teilte Leipzigs Trainer Jesse Marsch vor dem Duell mit. Der Linksverteidiger konnte in dieser Woche anders als geplant noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Dafür sind Angeliño und Josko Gvardiol auf dieser Position hinten links wieder einsatzbereit. Der junge Kroate hatte bei der kroatischen Nationalmannschaft aussetzen müssen, doch nun sagte Marsch: „Josko ist bereit für Samstag.”

Die Youngster Sidney Raebiger und Hugo Novoa sind nach ihren Einsätzen bei den U-Nationalmannschaften nicht rechtzeitig fit und werden nicht im Kader stehen. „Ein bisschen fraglich” ist Tyler Adams, der nach drei Einsätzen über 90 Minuten mit der US-Nationalmannschaft erst am Donnerstagabend zurückkehrt. Der Sechser ist eher ein Kandidat für eine Einwechslung.

Marsch hält Einsatz von Klostermann für möglich

Peter Gulacsi kann nach seinem heftigen Zusammenprall beim Länderspiel der Ungarn mit einem albanischen Stürmer am Sonntag wieder spielen. Nach dem Abbruch der Länderspielreise und Untersuchungen durch Ärzte in Budapest und Leipzig hatte der Torhüter grünes Licht bekommen, am Mittwoch wieder ins Training einzusteigen. „Er hat keine Gehirnerschütterung, ist gesund und bereit”, sagte Marsch.

Lukas Klostermann kommt anders als geplant nicht am Vormittag, sondern erst am Donnerstagabend in Leipzig an, da er mit dem DFB-Team stundenlang am Flughafen in Edinburgh festhing. Die Chartermaschine war dort auf dem Rückweg der deutschen Nationalmannschaft aus Reykjavik wegen eines defekten Stromgenerators ungeplant zwischengelandet. Bis eine Ersatzmaschine organisert war, dauerte es. Klostermann verlor so wichtige Regenerationszeit und kann am Freitag sicher nicht „scharf” mit dem Team trainieren. Marsch hält einen Einsatz dennoch für möglich: „Normalerweise ist er ein starker Junge. Wir holen ihn in Frankfurt ab, hoffentlich ist er zum Abendessen hier.”

(RBlive/ukr)