Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Möglicher Ersatz für Angelino Ist ein Brasilianer im Anflug?

Weiß, wie man RB und Timo Werner bespielt: Portos Ales Telles (r.)

Weiß, wie man RB und Timo Werner bespielt: Portos Ales Telles (r.)

Wer kommt für Angelino? Diese Frage rückt immer mehr in den Vordergrund der Kaderplanung für die kommende Saison. Dass der Leihspieler von Manchester City über den 30. Juni hinaus bleibt, wird nämlich immer unwahrscheinlicher.

Telles im Visier?

Zum einen: Angelino würde selbst gern unter seinem Landsmann Pep Guardiola bei den "Citizens" spielen. Und: Er ist mit kolportierten 20 bis 30 Millionen Euro zu teuer angesichts der Corona-Krise, abgebrochener Ligen und damit sinkender Einnahmen. Patrik Schick, ebenfalls Leihkicker vom AS Rom, soll ja ebenfalls gekauft werden. Aber nur für einen von beiden ist Geld da. Die Tendenz geht zum Tschechen.

RB-Trainer Julian Nagelsmann hätte bei einem Abgang von Angelino für die linke Außenbahn in seiner Vierer- oder Fünferkette also nur Marcel Halstenberg zu Verfügung. Ersatz ist deshalb erwünscht. Ein Kandidat: Alex Telles, FC Porto, Linksfuß und einer der besten Außenläufer der portugiesischen Liga.

Vom Interesse der Leipziger berichtet das A Bola.  Allerdings: Der Brasilianer, seit 2016 bei den "Drachen" und zuvor Spieler bei Galatasaray Istanbul und Inter Mailand, ist schon 27. Damit fällt er eigentlich aus dem Suchraster der "Roten Bullen". A Bola berichtet dennoch, dass sich RB für den Nationalspieler interessiere, wie das Fachblatt erfahren haben will. Telles Vertrag läuft kommendes Jahr aus. Will Porto noch Geld mit ihm verdienen, dann in diesem Sommer.

Das allein könnte den Preis drücken. Zudem fallen aufgrund der Virus-Pandemie auch die Marktwerte der Spieler. Bei Telles würde das allerdings einen ordentlichen Preissturz bedeuten müssen, damit er unter Angelinos Transferwert fällt und einen Kauf vernünftig erscheinen ließe. Aktuell wird er auf 32 Millionen Euro taxiert.

Telles und RB sind sich übrigens nicht unbekannt. In Leipzigs erster Champions-League-Saison spielte der Bundesligist u.a. gegen Porto und seinen brasilianischen Linksverteidiger. (RBlive/mhe)

Das könnte Dich auch interessieren