1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Aufstellung von RB Leipzig gegen den BVB: Rose vertraut seiner Stamm-Startelf

Mögliche Startelf gegen Dortmund Rose vertraut seinem Stammpersonal

Von Ullrich Kroemer Aktualisiert: 08.12.2023, 12:53
RB Leipzig bedankt sich bei den Fans.
RB Leipzig bedankt sich bei den Fans. (Foto: imago/motivio)

Es gibt vor dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig nicht viele Fragezeichen, was die Aufstellung bei den Leipzigern anbelangt. RB-Trainer Marco Rose setzt in diesen Wochen trotz vieler gesunder Spieler ganz auf sein eingespieltes Stammpersonal. In der Viererkette ist Castello Lukeba nach Rückenproblemen wohl wieder fit und einsatzfähig. Denkbar ist, dass Marco Rose auf der Rechtsverteidigerposition auf den defensiveren Lukas Klostermann statt Benjamin Henrichs setzt, weil er die Dortmunder viel offensiver erwartet als gegen Stuttgart.

Baumgartner neben Xavi Simons

„Wir können von der ersten Minute an einen sehr offenen Fight erwarten und müssen ihr Tempo, ihre Dynamik und ihre Qualität nach vorn verteidigen”, sagte der Coach. Diese Eigenschaften zeichnen auch Xaver Schlager und Amadou Haidara aus, die das Mittelfeldduo im Zentrum bilden dürften.

In der Offensive wird sicher der aggressiv anlaufende Christoph Baumgartner, der bei RB noch zu Konstanz finden muss, neben dem gesetzten Xavi Simons beginnen. Im Sturmzentrum wird das ganz gut eingespielte Duo Yussuf Poulsen und Lois Openda beginnen.

Die mögliche Startelf von RB Leipzig bei Borussia Dortmund:

RB Leipzig: Blaswich – Henrichs (Klostermann), Simakan, Lukeba, Raum – Schlager, Haidara – Baumgartner, Xavi Simons – Poulsen, Openda.

Definitiv nicht dabei: El Chadaille Bitshiabu, Willi Orban, Dani Olmo, Timo Werner (Adduktorenprobleme).
Fraglich: Leopold Zingerle (Magen-Darm-Infekt).