RB Leipzig

Bundesliga-Statistik: Wo RB Leipzig an der Spitze liegt

Von (RBlive) 13.04.2020, 13:31
RB Leipzigs Timo Werner (l.) und Marcel Sabitzer (r.) führen zwei Bundesliga-Statistiken an.
RB Leipzigs Timo Werner (l.) und Marcel Sabitzer (r.) führen zwei Bundesliga-Statistiken an. imago/Christian Schroedter

Das Fußball-Fachmagazin "kicker", das dieser Tage sein 100-jähriges Bestehen feiert, überbrückt die Corona-Pause in den Ligen mit diversen Statistik-Stücken. Dabei fördern die Redakteure besonders für Fans von RB Leipzig erstaunliche und erfreuliche Zahlen zu Tage.

So trifft keine Mannschaft der Bundesliga häufiger aus der Distanz als RB Leipzig. Während Tabellenführer Bayern München auf acht Weitschuss-Tore kommt und dabei Platz zwei der Statistik belegt, sind es bei RB bereits bemerkenswerte zwölf. Schlusslicht der Wertung ist Eintracht Frankfurt, das erst ein Mal aus der Ferne traf.

Marcel Sabitzer bester Distanzschütze der Bundesliga

Der RB-Bestwert ist dabei eng mit Marcel Sabitzer verknüpft. Der Österreicher traf bereits fünf Mal aus der Distanz, auch das ist Ligabestwert.

Einen weiteren Spitzenplatz belegt RB Leipzig in der Statistik zum Altersschnitt aller eingesetzten Spieler in der Bundesliga-Saison. Der beträgt 24,5 Jahre, damit schickt der Herbstmeister das jüngste Team auf den Rasen. Die älteste Mannschaft stellt Aufsteiger Union Berlin (27,8 Jahre), aber auch die Bayern (26,9) setzen eher auf Erfahrung als auf "junge Wilde".

In einer weiteren Übersicht fördert der "kicker" eher kuriose und abseitige Statistiken zu Tage. Aber auch hier gibt es zwei RB-Spitzenreiter. So darf sich Timo Werner über die zweifelhafte Ehre freuen, am häufigsten im Abseits zu stehen. Schon 35 Mal ging die Assistenten-Fahne gegen den Stürmer hoch, Rekordwert in der Bundesliga.

Timo Werner der Abseitskönig der Bundesliga

Ethan Ampadu, eigentlich eher Gelegenheitsarbeit bei RB, führt die Wertung "Die meisten Zweikämpfe, ohne einen einzigen zu verlieren" an. Der Waliser gewann demnach sechs Zweikämpfe. Unklar bleibt hier allerdings, was genau die Statistik aussagt: Geht es um Zweikämpfe in Folge? Oder um Zweikämpfe in einem Spiel? Oder in der kompletten Saison?

Auch das wird die Fans freuen: Keine Erwähnung finden Leipziger Profis in der wenig schmeichelhaften Statistik der "elf schlechtesten Passgeber" der Bundesliga. Während alle aktuellen Profis gute Quoten aufweisen, ist Ex-RB-Stürmer Davie Selke (62,8 Prozent) dabei. Am wenigsten Pässe bringt demnach Augsburgs Keeper Tomas Koubek an den Mitspieler, schlechtester Feldspieler der Wertung ist Stürmer Sebastian Andersson von Union Berlin.