RB Leipzig

DFB-Pokal-Auslosung: RB Leipzig spielt gegen Sechstligist Dorfmerkingen

11.06.2017, 20:16
Wie weit kommt RB Leipzig 2017/18 im DFB-Pokal? Timo Werner war schonmal als Zuschauer beim Finale in Berlin
Wie weit kommt RB Leipzig 2017/18 im DFB-Pokal? Timo Werner war schonmal als Zuschauer beim Finale in Berlin imago/Jan Huebner

Champions-League-Teilnehmer gegen Aufsteiger in die 6. Liga: RB Leipzig muss in der ersten Runde des DFB-Pokals beim künftigen Verbandsligisten Sportfreunde Dorfmerkingen ran. Das ergab die Auslosung im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund, die live in der ARD übertragen wurde. „Losfee” war Ex-Nationalspieler Sebastian Kehl.

DFB-Pokal: Sportfreunde Dorfmerkingen vs. RB Leipzig im 5000-Zuschauer-Stadion?

Der Verbandsligist hatte den Pokal im Landesverband Württemberg gegen die Stuttgarter Kickers gewonnen. Christian Zech, Kapitän der Dorfmerkinger, sagte: „RB Leipzig ist für mich das absolute Traumlos, mit Kapitän Dominik Kaiser habe ich zusammen bei Normannia Gmünd gespielt.” Dorfmerkingen, das ein Stadtteil von Neresheim ist, war das nominell schwächste Team im Lostopf.

In ihrem bislang einzigen Auftritt im DFB-Pokal hatten die SF Dorfmerkingen in der Saison 1998/99 gegen die Stuttgarter Kickers mit 0:3 verloren.

Das Stadion der Dorfmerkinger an der Sportanlage an der Felsenstraße fasst gerade einmal 5000 Zuschauer. Gut möglich, dass die Sportfreunde mit Stahlrohrtribünen anbauen oder in ein größeres Stadion umziehen. Ausgetragen wird die erste Hauptrunde im DFB-Pokal vom 11. bis zum 14. August 2017.

Gelost wurde aus zwei Töpfen: In Topf eins waren 32 Erst- und Zweitligisten (darunter auch RB Leipzig), in Topf zwei die unterklassigen Vereine. In Runde eins ist es also nicht möglich, dass zwei Bundesliga-Klubs aufeinandertreffen.

RB Leipzig: Schlechte DFB-Pokal-Erinnerung an das Vorjahr

Im Vorjahr hatte RBL kein Losglück und musste zum damaligen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden. Die Leipziger verspielte eine 2:0-Führung und schieden im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb aus.

Nachdem es im Vorjahr regelmäßig Kritik an den oft sehr späten Sendezeiten und langwierigen Auslosungs-Zeremonien gab, hat der DFB reagiert und für die neue Saison Änderungen eingeführt. So wird nun immer sonntags nach der jeweiligen Spielrunde um 18 Uhr im Fußballmuseum in Dortmund gelost.

Chemnitzer FC gegen Bayern, BVB bei Sechstligist Rielasingen-Arlen

Traumlose erwischten auch Sechstligist 1. FC Rielasingen-Arlen, der in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Titelverteidiger Borussia Dortmund trifft, und der Chemnitzer FC, der den Rekordpokalsieger FC Bayern München empfängt.

Alle Spiele der 1. Runde im DFB-Pokal 2017/18:

TSV 1860 München – FC Ingolstadt
VfB Germania Halberstadt – SC Freiburg
MSV Duisburg – 1. FC Nürnberg
VfL Osnabrück – Hamburger SV
Bonner SC – Hannover 96
1. FC Magdeburg – FC Augsburg
Chemnitzer FC – FC Bayern München
FC Hansa Rostock – Hertha BSC
FC Energie Cottbus – VfB Stuttgart
Sportfreunde Dorfmerkingen – RB Leipzig
FC Rot-Weiß Erfurt – TSG 1899 Hoffenheim
SC Paderborn – FC St. Pauli
Lüneburger SK Hansa – 1. FSV Mainz 05
Leher TS – 1. FC Köln
Rot-Weiss Essen – Borussia Mönchengladbach
FC Würzburger Kickers – SV Werder Bremen
1. FC Schweinfurt 05 – SV Sandhausen
SV Morlautern – SpVgg Greuther Fürth
1. FC Saarbrücken – 1. FC Union Berlin
FC Nöttingen – VfL Bochum
Jahn Regensburg – SV Darmstadt 98
SV Wehen Wiesbaden – FC Erzgebirge Aue
DSC Arminia Bielefeld – Fortuna Düsseldorf
FC Eintracht Norderstedt – VfL Wolfsburg
SpVgg Unterhaching – 1. FC Heidenheim
TuS Erndtebrück – Eintracht Frankfurt
TuS Koblenz – SG Dynamo Dresden
1. FC Rielasingen-Arlen – Borussia Dortmund
Karlsruher SC – Bayer 04 Leverkusen
SV Eichede – 1. FC Kaiserslautern
Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig
BFC Dynamo – FC Schalke 04

Wie RB Leipzig bislang im DFB-Pokal spielte, lesen Sie hier.